So machen Sie Ihren Wohnwagen fit für die Camping-Saison

Wenn es draußen warm wird, startet auch die neue Camping-Saison. Reisemobile oder Wohnwagen sollten vorher aber gründlich gecheckt werden. InterCaravaning, Europas größte Caravaning-Fachhandelskette, hat Tipps für den Frühjahrsputz.

So machen Sie Ihren Wohnwagen fit für die Camping-Saison
mid Groß-Gerau - Camping-Urlaub wird in der Corona-Krise immer beliebter. ADAC


Wenn es draußen warm wird, startet auch die neue Camping-Saison. Reisemobile oder Wohnwagen sollten vorher aber gründlich gecheckt werden. InterCaravaning, Europas größte Caravaning-Fachhandelskette, hat Tipps für den Frühjahrsputz.

Vor der ersten Fahrt sollte immer zuerst die Technik überprüft werden. Prüfen Sie den Stand von Öl, Bremsflüssigkeit, Kühl- und Scheibenwischwasser, außerdem den Zustand von Batterie, Scheibenwischern sowie Profil und Luftdruck der Reifen.

Für die Inspektion der technischen Einrichtungen im Inneren, also Klimaanlage, Kühlschrank, Kocher oder Ladegerät orientieren Sie sich am besten an den entsprechenden technischen Anleitungen. Spülen Sie die Wasseranlage mit einem zugelassenen Desinfektionsmittel durch und prüfen Sie die Dichtungen der Toilettenanlage. Sind sie im Winter spröde geworden, müssen sie ersetzt werden.

Generell gilt: Seien Sie bei der Innenreinigung nicht zu verschwenderisch mit Wasser und öffnen Sie dabei alle Fenster - so kann die Feuchtigkeit wieder schnell entweichen, und Sie beugen der Gefahr von Schimmel vor. Verwenden Sie für die Reinigung einen Schaumreiniger oder milde Seifenlauge, zu aggressive Mittel können die Oberflächen angreifen. Polster, Matratzen und Bodenbeläge lassen sich meist leicht herausnehmen und sollten außerhalb des Fahrzeugs abgesaugt und gelüftet werden.

Wichtig zu wissen: Der "Außenputz" ist auf dem eigenen Grundstück, erst recht am Straßenrand verboten. Fahren Sie also zu einem offiziellen Waschplatz an einer Tankstelle oder Waschanlage, wo Ihnen ein Hochdruckreiniger zur Verfügung steht. Aber Vorsicht: Halten Sie mit der Sprühlanze Abstand zum Fahrzeug, andernfalls kann der harte Wasserstrahl Dichtungen oder Entlüftungseinrichtungen beschädigen.

Bei der Außenreinigung ist Handarbeit unverzichtbar: Schäumen Sie Ihr mobiles Zuhause nach der Spülung mit dem Hochdruckreiniger von oben nach unten mit Reinigungsmittel ein und schrubben Sie es gründlich ab. Sehr hilfreich ist ein Mopp an einer Teleskopstange, damit erreichen Sie auch die Oberseite des Fahrzeugs. Bei besonders "anhänglichem" Schmutz geht es manchmal nicht ohne Scheuermittel. Aber verwenden Sie keine Reiniger mit aggressiven Lösungsmitteln, denn sie können beispielsweise Acrylfenster angreifen.

Der Artikel "So machen Sie Ihren Wohnwagen fit für die Camping-Saison" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Camping, Caravaning, Ratgeber, Wohnmobil" von "Andreas Reiners" am 19. März 2021 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos