Wartung

Frühjahrs-Check: Die Assistenzsysteme nicht vergessen

Wenn der Frühling naht, sollte das Auto gründlich gecheckt werden. Dazu gehören auch Fahrassistenzsysteme, die beeinträchtigt sein können. Die Experten vom TÜV-Verband erklären, worauf Autofahrer achten sollten.

Frühjahrs-Check: Die Assistenzsysteme nicht vergessen
mid Groß-Gerau - Nach der intensiven Beanspruchung in den Wintermonaten sollten Fahrer auch auf Störungsmeldungen im Cockpit achten. Pixabay


Wenn der Frühling naht, sollte das Auto gründlich gecheckt werden. Dazu gehören auch Fahrassistenzsysteme, die beeinträchtigt sein können.

"Alle modernen Fahrzeugen verfügen über Fahrassistenzsysteme. Daher sollte ihre Funktion regelmäßig geprüft werden, um Ausfälle oder Fehlfunktionen zu vermeiden", sagte Richard Goebelt, Bereichsleiter Fahrzeug und Mobilität beim TÜV-Verband. Die Experten erklären, worauf Autofahrer achten sollten.

Im Verlauf des Winters können Schlamm, Splitt und Streusalze die Kameras und Sensoren der Assistenzsysteme stören oder ihre Funktionen gar komplett verhindern. Beispielhaft ist eine Störung bei Kamerasystemen, wenn ihr Objektiv von einer Schmutzschicht bedeckt ist.

Ähnliches passiert auch bei Abstandssensoren, wenn sie durch starken Regen oder Frost verdeckt werden. Verschmutzungen führen unter Umständen zur fehlerhaften Erkennung und Klassifizierung von Objekten, was Fahrer in gefährliche Situationen bringen kann. Eine gründliche und gleichzeitig schonende Reinigung sollte diese winterlichen Rückstände von der Karosserie entfernen.

Auch die gründliche Reinigung aller Fensterscheiben gehört zum Frühjahrsprogramm. Beim Reinigen auf kleine Löcher oder Risse in der Windschutzscheibe achten! Falls ein Austausch der Windschutzscheibe nötig ist, wird die Frontkamera aus der defekten Scheibe ausgebaut und in die neue einmontiert. Diese Aufgabe überlassen Autofahrer am besten der Werkstatt, denn die Kamera muss anschließend wieder exakt kalibriert werden.

Nach der intensiven Beanspruchung in den Wintermonaten sollten Fahrer auch auf Störungsmeldungen im Cockpit achten. Fehlerhafte Einstellungen der Fahrassistenzsysteme müssen unverzüglich von einem Profi behoben werden, um eine exakte Kalibrierung zu gewährleisten.

Der Artikel "Frühjahrs-Check: Die Assistenzsysteme nicht vergessen" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Wartung, Ratgeber, Assistenzsystem, Auto" von "Andreas Reiners" am 16. März 2021 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos