Nutzfahrzeuge

eSprinter Sustaineer: Für bessere Luft

Der Boom beim Online-Shopping hat ihre Bedeutung noch einmal deutlich vergrößert: Transporter für die letzte Meile sind wichtiger denn je. Aber sie sollen im besten Fall ja auch klimaneutral sein, selbst grünen Strom produzieren und aktiv die Luftqualität in Städten verbessern können. Klingt utopisch? Ist es aber nicht.

2eSprinter Sustaineer: Für bessere Luft
mid Groß-Gerau - Versuchsträger: Der eSprinter Stustaineer hat ein Solar-Panel auf dem Dach, das Strom für mehrere tausend Kilometer pro Jahr liefern soll. Daimler


Der Boom beim Online-Shopping hat ihre Bedeutung noch einmal deutlich vergrößert: Transporter für die letzte Meile sind wichtiger denn je. Aber sie sollen im besten Fall ja auch klimaneutral sein, selbst grünen Strom produzieren und aktiv die Luftqualität in Städten verbessern können. Klingt utopisch? Ist es aber nicht.

Denn mit dem Technologieträger Sustaineer (SustainAbility Pioneer) gibt Mercedes-Benz Vans schon jetzt "einen konkreten Ausblick darauf, wie Nachhaltigkeit im urbanen Lieferverkehr der Zukunft aussehen kann". Der vollelektrische Transporter auf Basis des eSprinter bündelt eine Vielzahl von innovativen Lösungen zur Verbesserung der Lebensqualität in Städten, zu Ressourcenschonung und Klimaschutz sowie für mehr Gesundheit und Sicherheit des Fahrers und anderer Verkehrsteilnehmer.

So verfügt er etwa über einen Feinstaubfilter an Frontmodul und Unterboden, ein Solar-Panel auf dem Dach, das Strom für mehrere tausend Kilometer pro Jahr liefern soll, Bauteile aus Recyclingmaterialien plus eine körpernahe Heizung. Die im Sustaineer verbauten Innovationen sind keine akademischen Fingerübungen. Laut Hersteller wurden sie mit Blick auf eine mögliche Serienreife konzipiert, so dass ein Einsatz in künftigen Fahrzeuggenerationen möglich ist.

Dazu passt, dass Mercedes-Benz Vans im Rahmen der Geschäftsstrategie "Ambition 2039" das Ziel verfolgt, bis 2039 die Flotte neuer privater und gewerblicher Transporter über den gesamten Lebenszyklus CO2-neutral zu gestalten - von der Entwicklung über das Lieferantennetzwerk, die eigene Produktion, die Elektrifizierung von Produkten bis hin zu erneuerbaren Energien für die Nutzungsphase von Elektrofahrzeugen sowie Recycling.

Schon heute bieten die Stutgarter vier batterie-elektrische Modellen an: den eVito Kastenwagen, den eSprinter sowie den eVito Tourer und den EQV. 2022 folgen der eCitan und der EQT im Small Van-Segment. "Ab Mitte des Jahrzehnts werden alle neuen Fahrzeugarchitekturen ausschließlich elektrisch sein, dazu entwickelt Mercedes-Benz Vans mit VAN.EA eine komplett neue Fahrzeugarchitektur", so das Versprechen.

Der Artikel "eSprinter Sustaineer: Für bessere Luft" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Nutzfahrzeuge, Transporter, Elektroauto, Entwicklung, Prototyp" von "Rudolf Huber" am 28. Oktober 2021 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos