Ein Pick-up für das Rote Kreuz an der Ahr

Fahrzeughersteller Mitsubishi spendet einen Pick-up L200 an das Deutsche Rote Kreuz in Bad Neuenahr - Ahrweiler.

Ein Pick-up für das Rote Kreuz an der Ahr
mid Groß-Gerau - Gespendeter Pick-up: der L200 bei der Übergabe an das DRK Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mitsubishi


Fahrzeughersteller Mitsubishi spendet einen Pick-up L200 an das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Bad Neuenahr - Ahrweiler. Das rheinland-pfälzische Bad Neuenahr-Ahrweiler gehört zu den Regionen, in denen das Hochwasser Mitte Juli schwer gewütet und viele Menschenleben gefordert hat.

Obwohl Hilfsorganisationen wie das DRK schnell zur Stelle waren, herrschte vielerorts kein Durchkommen: Schlammige Feldwege, kleine Gräben und die Überbleibsel weggespülter Straßen und Verkehrsinfrastruktur ließen und lassen sich bis heute nur mit geländegängigen Fahrzeugen überwinden. Bereits wenige Tage nach der Flutkatastrophe kündigte Mitsubishi Motors in Deutschland an, Betroffenen mit kostenlosen Leihfahrzeugen und großzügigen Nachlässen beim Fahrzeugkauf zu helfen.

"Nachdem wir von der schwierigen Situation der Fluthelfer erfahren haben, stand für uns fest, dass wir schnell und unbürokratisch unterstützen", sagt Werner H. Frey, Geschäftsführer von Mitsubishi Motors in Deutschland. Der L200 sei für schwere Einsätze gemacht und biete mit seinem Allradantrieb, hoher Bodenfreiheit und vielen praktischen Details genau die richtige Ausstattung, um die Helfer in der Katastrophenregion bestmöglich zu unterstützen. "Wir freuen uns, wenn wir mit der Fahrzeugspende unseren Beitrag leisten können, um die Arbeit der Helferinnen und Helfer etwas zu erleichtern."

Der Mitsubishi L200 verfügt beispielsweise über eine erhöhte Bodenfreiheit und das permanente Allradsystem Super Select 4WD-II. In Verbindung mit Mittendifferenzial und Geländeuntersetzung meistert der Pick-up selbst schwierigste Bedingungen. Das Antriebsmoment des 110 kW/150 PS starken 2,2-Liter-Turbodiesels, der in Verbindung mit der Sechsstufen-Automatik ein maximales Drehmoment von 400 Nm entwickelt, wird dabei optimal zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Damit kann der L200 auch bis zu 3,1 Tonnen Anhängelast ziehen - eine entsprechende Zugvorrichtung liefert Mitsubishi gleich mit.

Der Artikel "Ein Pick-up für das Rote Kreuz an der Ahr" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Pick-up, Kooperation, Spenden" von "Lars Wallerang" am 16. September 2021 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos