Elektromobilität

Elektro-Laster bei BMW im Einsatz

Mit einem strombetriebenen 40-Tonner-Lkw führt BMW ab sofort am Stammwerk München regelmäßige Materialtransporte durch. Das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Logistikpartner Scherm Gruppe wurde jetzt von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner gestartet. Es ist laut der Münchner das erste seiner Art in Deutschland.

Elektro-Laster bei BMW im Einsatz
mid Düsseldorf - Dieser rein elektrische 40-Tonner-Lkw pendelt künftig emissionsfrei zwischen dem Logistikunternehmen Scherm und dem BMW-Werk München. BMW

Mit einem strombetriebenen 40-Tonner-Lkw führt BMW ab sofort am Stammwerk München regelmäßige Materialtransporte durch. Das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Logistikpartner Scherm Gruppe wurde jetzt von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner gestartet. Es ist laut der Münchner das erste seiner Art in Deutschland.

Der elektrische Brummi kommt vom niederländischen Hersteller Terberg und soll für Just-in-Time-Materialtransporte im Kurzstreckenbereich eingesetzt werden. Der Plan: Das Fahrzeug pendelt acht Mal pro Tag zwischen dem Logistikunternehmen Scherm und dem BMW-Werk München und bringt dabei Fahrzeug-Komponenten wie Stoßdämpfer, Federn und Lenkgetriebe an Ort und Stelle. Die einfache Strecke beträgt knapp zwei Kilometer.

Das neue Gefährt wird nur mit Strom aus erneuerbaren Quellen geladen. "Dadurch und durch den alternativen Antrieb ist der 40-Tonner CO2-frei, leise und nahezu ohne Feinstaubbelastung für die Umwelt unterwegs", so ein BMW-Sprecher. Im Vergleich zu einem Laster mit Dieselmotor werde der E-Laster pro Jahr 11,8 Tonnen CO2 einsparen.

Der Artikel "Elektro-Laster bei BMW im Einsatz" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Lkw, Elektromobilität, Logistik" von "Rudolf Huber (vm)" am 6. Juli 2015 veröffentlicht.

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos