Citroen bringt elektrische Transport-Alternative

Citroen bietet seinen Kunden jetzt eine elektrische Transporter-Alternative an: Der neue e-Jumper geht mit einem großzügigen Laderaumvolumen, einer hohen Nutzlast und einer batterie-elektrischen Reichweite von bis zu 340 Kilometern nach WLTP an den Start.

Citroen bringt elektrische Transport-Alternative
mid Groß-Gerau - Der Citroen e-Jumper ist die elektrische Transport-Alternative. PSA


Citroen bietet seinen Kunden jetzt eine elektrische Transporter-Alternative an: Der neue e-Jumper geht mit einem großzügigen Laderaumvolumen, einer hohen Nutzlast und einer batterie-elektrischen Reichweite von bis zu 340 Kilometern nach WLTP an den Start.

Je nach Bedarf stehen ein Akku mit 37 kWh für eine Reichweite bis 200 Kilometer (Längen L1 und L2) und eine 70 kWh-Batterie für maximal 340 Kilometer nach WLTP (mit Fahrerkabine L2S, L3 und L4) zur Verfügung. Der e-Jumper leistet 96 kW/120 PS mit einem maximalen Drehmoment von 260 Newtonmeter, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 110 km/h für die Version mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Für die Version mit einem zulässigen Gesamtgewicht von vier Tonnen sind gesetzlich maximal 90 km/h erlaubt.

Die Laderaumbreite beträgt jeweils 1,42 Meter und die Nutzlastbreite 1,87 Meter. Zudem sind mit 3,0 Metern (L1), 3,45 Metern (L2) und 4,0 Metern (L3 und L4) vier Radstände verfügbar sowie drei Höhen: 2,25 Meter (H1), 2,52 Meter (H2) und 2,76 Meter (H3). Der e-Jumper hat ein Laderaumvolumen von bis zu 17 Kubikmeter (L4H3), die Nutzlast beträgt bis zu 1.265 Kilogramm (Version L3H2).

Der Artikel "Citroen bringt elektrische Transport-Alternative" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Transport, Transporter, Elektroauto" von "Andreas Reiners" am 29. September 2020 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos