Historie

30 Jahre frontgetriebener VW-Transporter

Hinter der kargen Bezeichnung 'T4' verbirgt sich bei Volkswagen ein großer technologischer Schritt nach vorn. Mit dem T4 kam nämlich vor drei Jahrzehnten der erste frontgetriebene VW-Transporter auf den Markt.

230 Jahre frontgetriebener VW-Transporter
mid Groß-Gerau - Mit dem T4 rollt dann auch der Transporter mit dem Namen "Caravelle 2" auf den Markt. VWN


Hinter der kargen Bezeichnung "T4" verbirgt sich bei Volkswagen ein großer technologischer Schritt nach vorn. Mit dem T4 kam nämlich vor drei Jahrzehnten der erste frontgetriebene VW-Transporter auf den Markt - ein Paradigmenwechsel.

Im September 1990 - nach 6,7 Millionen produzierten T1, T2 und T3 mit dem Motor im Heck - beginnt mit der Markteinführung des T4 die neue Ära der Frontmotor-Transporter. Erstmals in der Geschichte des "Bulli" wird nun allein die Vorderachse angetrieben. Moderne Reihenmotoren mit geregelten Katalysatoren ersetzen die in Ehren ergrauten Boxermotoren. Mehr als zwei Milliarden D-Mark hatte das Unternehmen zuvor in den neu entwickelten Bulli investiert.

Auch unabhängig vom Antrieb beschreitet VW 1990 neue Wege: Erstmals bietet der Hersteller den Transporter nun mit zwei unterschiedlichen Radständen an. Zudem ermöglicht die neue Karosseriekonstruktion auch eine Tiefladepritsche und ein modulares Fahrerhauskonzept für branchenspezifische Aufbauten. Der Multivan indes nutzt den zusätzlichen Platz im Innenraum mit seiner vielseitigen Ausstattung aus Liegefläche, Klapptisch und Einzelsitzen in der zweiten Reihe pfiffig aus.

Das Finale des T4 leitet 2003 der Multivan "Limited Last Edition" mit einer besonders exklusiven Serienausstattung ein. Zu den edlen Features gehört eine Sitzanlage in Leder-Alcantara. Als die Erfolgsbaureihe im selben Jahr dem neuen T5 Platz macht, sind rund zwei Millionen Exemplare dieser einst so wegweisenden Transporter-Generation entstanden.

Der Artikel "30 Jahre frontgetriebener VW-Transporter" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Historie, Transporter, Nutzfahrzeuge, Motor" von "Lars Wallerang" am 16. September 2020 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

  • Skoda Fabia Combi wird 20

    Skoda Fabia Combi wird 20

    Er ist ein kleiner Praktiker, der Skoda Fabia Combi. Nun wird das erfolgreiche Volumenmodell 20 Jahre alt. Im Jahr

  • Lkw mit virtuellem Beifahrer

    Lkw mit virtuellem Beifahrer

    Ein aufmerksamer Beifahrer ist Gold wert im Straßenverkehr. Jetzt entwickelt Bosch einen virtuellen Duo-Partner für

Weitere Meldungen

  • Gefahr von Wildunfällen steigt

    Gefahr von Wildunfällen steigt

    Der Herbst schreitet voran. Und mit den fallenden Blättern kommen auch Wildtiere in Bewegung. Dadurch steigt jetzt

  • Zahl der Verkehrstoten gestiegen

    Zahl der Verkehrstoten gestiegen

    Im Juli 2020 sind in Deutschland 282 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. Wie das Statistische

  • Scania setzt auf Elektro-Lkw

    Scania setzt auf Elektro-Lkw

    Lkw-Hersteller Scania setzt auf elektrische Antriebe. E-Motoren sollen in der gesamten Produktpalette zur Verfügung

  • Neue elektrische Größe

    Neue elektrische Größe

    Bei reinen Elektroautos denken die meisten Menschen an wendige City-Flitzer oder teure Prestige-Modelle der

Anzeige

Videos