Transport

Der Boxer kann es jetzt auch elektrisch

Der Peugeot Boxer wird elektrisch. Er ist mit zwei Batterievarianten erhältlich, die größere ermöglicht eine Reichweite von bis zu 340 Kilometern nach WLTP. Dank vier Längen, drei Höhen, mehreren Karosserieformen und einer großen Auswahl an Fahrerassistenzsystemen lässt sich der Transporter genau auf die entsprechenden Bedürfnisse hin konfigurieren. Der neue e-Boxer kommt im vierten Quartal 2020 auf den europäischen Markt.

Der Boxer kann es jetzt auch elektrisch
mid Groß-Gerau - Der Peugeot e-Boxer kommt im vierten Quartal 2020. Peugeot


Der Peugeot Boxer wird elektrisch. Er ist mit zwei Batterievarianten erhältlich, die größere ermöglicht eine Reichweite von bis zu 340 Kilometern nach WLTP. Dank vier Längen, drei Höhen, mehreren Karosserieformen und einer großen Auswahl an Fahrerassistenzsystemen lässt sich der Transporter genau auf die entsprechenden Bedürfnisse hin konfigurieren. Der neue e-Boxer kommt im vierten Quartal 2020 auf den europäischen Markt.

Der e-Boxer bietet eine maximale Leistung von 90 kW/122 PS. Der Antriebsstrang gewinnt zudem Energie zurück (Rekuperation), wenn das Pedal losgelassen oder die Bremse gedrückt wird. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 110 km/h und 90 km/h für die 4-Tonnen-Variante.

Seit dem Start des Boxer im Jahr 1994 wurden 1,25 Millionen Fahrzeuge gebaut und in 110 Ländern vertrieben. Das aktuelle Modell, das von Peugeot seit 2014 produziert wird, verkaufte sich weltweit bereits über 400.000 Mal.

Der Artikel "Der Boxer kann es jetzt auch elektrisch" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Transport, Transporter, Elektroauto" von "Andreas Reiners" am 27. August 2020 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

  • Skoda Fabia Combi wird 20

    Skoda Fabia Combi wird 20

    Er ist ein kleiner Praktiker, der Skoda Fabia Combi. Nun wird das erfolgreiche Volumenmodell 20 Jahre alt. Im Jahr

  • Lkw mit virtuellem Beifahrer

    Lkw mit virtuellem Beifahrer

    Ein aufmerksamer Beifahrer ist Gold wert im Straßenverkehr. Jetzt entwickelt Bosch einen virtuellen Duo-Partner für

Weitere Meldungen

  • Gefahr von Wildunfällen steigt

    Gefahr von Wildunfällen steigt

    Der Herbst schreitet voran. Und mit den fallenden Blättern kommen auch Wildtiere in Bewegung. Dadurch steigt jetzt

  • Zahl der Verkehrstoten gestiegen

    Zahl der Verkehrstoten gestiegen

    Im Juli 2020 sind in Deutschland 282 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. Wie das Statistische

  • Scania setzt auf Elektro-Lkw

    Scania setzt auf Elektro-Lkw

    Lkw-Hersteller Scania setzt auf elektrische Antriebe. E-Motoren sollen in der gesamten Produktpalette zur Verfügung

Anzeige

Videos