Verkehrsinformationen direkt vom Auto

Verkehrsinformationen in Echtzeit? Gibt es auf meiner Strecke einen Stau? Wann wird die Ampel rot? Die Antworten könnte man in Zukunft direkt von seinem Auto erhalten. Im Rahmen eines Projekts arbeitet Seat mit der spanischen Generaldirektion für Verkehr, der Stadtverwaltung von Barcelona sowie dem Technologieunternehmen Etra daran, Fahrzeuge mit der Straßeninfrastruktur zu vernetzen.

Verkehrsinformationen direkt vom Auto
mid Groß-Gerau - Die Autos empfangen Mitteilungen, die auf den Wechselverkehrszeichen auf Autobahnen angezeigt werden. Seat


Verkehrsinformationen in Echtzeit? Gibt es auf meiner Strecke einen Stau? Wann wird die Ampel rot? Die Antworten könnte man in Zukunft direkt von seinem Auto erhalten. Im Rahmen eines Projekts arbeitet Seat mit der spanischen Generaldirektion für Verkehr, der Stadtverwaltung von Barcelona sowie dem Technologieunternehmen Etra daran, Fahrzeuge mit der Straßeninfrastruktur zu vernetzen.

Bedeutet konkret: Die Verkehrsleitzentrale kann beispielsweise Informationen über Ampelphasen oder Mitteilungen zur Verkehrssituation direkt an das Fahrzeug senden. Ermöglicht wird dies durch fortschrittliche Mobilfunktechnologie, deren Verzögerungszeit bei gerade einmal 0,3 Sekunden liegt. Das Pilotfahrzeug, das Seat für dieses Projekt entwickelt hat, ist technisch in der Lage, sich mit seiner Umgebung zu vernetzen.

Die Informationen, die von der Verkehrsbehörde in eine Cloud hochgeladen werden, werden von dem Auto abgerufen. "Die vernetzten Seat-Fahrzeuge empfangen Verkehrsinformationen in Echtzeit. Dazu gehören Mitteilungen, die auf den Wechselverkehrszeichen auf Autobahnen angezeigt werden, sowie Informationen zu den Schaltphasen von innerstädtischen Ampeln", erklärt Jordi Caus, Leiter der Abteilung Urban Mobility Concepts bei Seat.

Nähert sich das Fahrzeug einer Ampel, zeigt das Display an, ob diese bei Ankunft rot, grün oder gelb sein wird. Das System ermittelt dies zuverlässig unter Berücksichtigung der Entfernung sowie der aktuellen Fahrgeschwindigkeit. Die smarte Technologie verfügt noch über eine weitere Sicherheitskomponente: Der Fahrer erhält die Mitteilung nur, wenn er die vorgeschriebene Geschwindigkeit einhält. Doch das soll nur ein erster Schritt sein. Künftig sollen vernetzte Fahrzeuge und ihre Fahrer auch selbst Informationen liefern können.

Der Artikel "Verkehrsinformationen direkt vom Auto" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Auto, Verkehr, Sicherheit" von "Andreas Reiners" am 17. Dezember 2019 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

Weitere Meldungen

  • Unimog im Höhenrausch

    Unimog im Höhenrausch

    An dieser Expedition hätte wohl auch Arnold Schwarzenegger seine helle Freude gehabt. Denn der "Terminator" ist ein

  • Bosch hält den Lkw-Komfort hoch

    Bosch hält den Lkw-Komfort hoch

    Als Berufskraftfahrer ist man meist lange unterwegs. Tage, oft Wochen oder sogar Monate. Der Lkw wird dann zu einem

  • Skoda Octavia kostet ab 21.590 Euro

    Skoda Octavia kostet ab 21.590 Euro

    Ein Bestseller startet neu durch: Die vierte Generation des Skoda Octavia wird zunächst als Combi ausgeliefert, und

  • Lada Vesta zum Aktionspreis

    Lada Vesta zum Aktionspreis

    Bei Lada gibt es mehr Auto fürs Geld. Wer sich jetzt für einen Vesta SW Luxus MT oder Vesta SW Cross Luxus MT mit

Anzeige

Videos