Auto

Ford zeigt mit dem Edge klare Kante

Ford hat dem Edge ein Facelift spendiert. Anfang 2019 kommt das vor allem bei den Assistenzsystemen modernisierte SUV zu den Händlern. Vier Ausstattungs-Linien und eine neue Top-Motorisierung stehen zur Wahl.

3Ford zeigt mit dem Edge klare Kante
mid Groß-Gerau - Auffrischung für den Ford Edge: Im Januar 2019 kommt das Facelift zu den Händlern. Ford


Ford hat dem Edge ein Facelift spendiert. Anfang 2019 kommt das vor allem bei den Assistenzsystemen modernisierte SUV zu den Händlern. Vier Ausstattungs-Linien und eine neue Top-Motorisierung stehen zur Wahl.

Die Neuauflage des Ford Edge wird ab 42.900 Euro zu haben sein, Basisausstattung ist die Ausstattungslinie "Trend". Zudem bietet Ford eine Titanium-Version (ab 47.200 Euro), die ST-Line (ab 50.300 Euro) und die Top-Ausstattung "Vignale" ab 53.900 Euro an.

Neue Top-Motorisierung ist ein 2,0 Liter EcoBlue-Biturbodiesel mit 175 kW/238 PS. Der Biturbo wird ausschließlich in Verbindung mit Allradantrieb und einem 8-Gang-Automatikgetriebe zu haben sein. Ein weiterer EcoBlue-Turbodiesel mit 139 kW/190 PS mit ebenfalls intelligentem Allradantrieb in Kombination mit einem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe rundet das Motorenangebot nach unten ab - beide Aggregate erfüllen die Norm Euro 6d-Temp und sind mit SCR-Katalysatoren ausgerüstet.

Mit dem Assistenz-Paket "Ford CoPilot360" ist der Edge bereit für teilautonomes Fahren: Unter anderem ist gekoppelt mit dem aktiven Abstandstempomat ACC ein Stau-Assistent an Bord sowie ein Spurhalte-Assistent, der das SUV bis 200 km/h in der Mitte der Spur halten kann. Der der neue Ausweich-Assistent erkennt langsamere oder stehende Fahrzeuge und unterstützt durch aktiven Lenkeingriff Ausweichmanöver. Dazu bietet Ford unter anderem einen Totwinkel-Assistenten, Pre-Collision-Assist mit Fußgänger-Erkennung, Verkehrsschild-Erkennung und adaptive Lichttechnik an.

Auch innen hat Ford Hand angelegt und sowohl den Armaturenträger, als auch die Mittelkonsole neu gestaltet. Neben variierbaren Digitalanzeigen können im Edge Smartphones jetzt induktiv geladen und via Ford SYNC 3-System gekoppelt werden.

Außen fallen vor allem die stärker konturierte Motorhaube und der breiter gestaltete Kühlergrill auf. LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten sind Serie, ein LED-Tagfahrlicht optional.

Der Artikel "Ford zeigt mit dem Edge klare Kante" wurde in der Rubrik NEWS mit dem Keywords "Auto, Neuheit, Facelift, Diesel" von "Mirko Stepan" am 6. Dezember 2018 veröffentlicht.

auch in NEWS

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos