Renault Trucks Optifuel Lab 3 soll 13 Prozent weniger Sprit verbrauchen

Renault Trucks Optifuel Lab 3 soll 13 Prozent weniger Sprit verbrauchen
Renault Trucks Optifuel Lab 3. Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault Trucks

Renault Trucks forscht weiter daran, die Energieeffizienz von Dieselfahrzeugen zu verbessern. Mit dem Versuchsfahrzeug Optifuel Lab 3 möchte der Nutzfahrzeughersteller den Kraftstoffverbrauch eines kompletten Lastzugs um 13 Prozent senken.

Das Versuchsfahrzeug auf Basis der T-Baureihe vereint verschiedene Technologien, die von einem Partnerkonsortium entwickelt wurden, zu dem neben Renault Trucks unter anderem Faurecia, Michelin, Total und Froehauf gehören. Es geht um Verbesserungen in den Bereichen Aerodynamik, Bereifung, vorausschauendem Fahren, Energieersparnis sowie Antriebsstrang.

Die Optimierung der Aerodynamik geschieht insbesondere durch einen Auflieger mit variabler Geometrie, der mittels Sensoren den freien Platz im Laderaum nutzt und seine Form automatisch anpasst. Die Windschlüpfrigkeit des Zugfahrzeugs wird durch das Ersetzen des Seitenspiegels durch ein Kamerasystem sowie einem neuen Design der Kabinensäule (A-Säule) verbessert. Der Luftwiderstand wird durch eine Erweiterung der Front, des Türabstands sowie durch optimierte Radkästen verringert. Ferner werden die Seitenverkleidungen verbreitert und sollen aus einem flexiblen Material des Unternehmens Polyrim hergestellt werden. Erweiterte Deflektoren sorgen für eine kontinuierliche Aerodynamik zwischen Lkw und Auflieger.

Im Fernverkehr macht der Rollwiderstand der Reifen bis zu 25 Prozent des gesamten Kraftstoffverbrauchs aus, deshalb wurden für den Optifuel Lab 3 Reifen mit einem niedrigen Rollwiderstand entwickelt. Außerdem werden die Navigations-, Verkehrs- und Wetter- sowie Reifendaten des Fahrzeugs von optimierten, vorausschauenden Geschwindigkeits- und Kühlsystem-Reglern genutzt. Dieses System wird mit neuartigen Aktuatoren ausgestattet, die die Energieeinsparung weiter maximieren.

Zusätzlich zu diesen Entwicklungen wird ein neues Benutzerinterface dafür sorgen, dass dem Fahrer ein wirtschaftliches, effizientes und ergonomisches Fahrassistenzsystem geboten wird. Außerdem wird die Lichtmaschinensteuerung noch intelligenter gestaltet, um das Gleichgewicht zwischen der elektrischen Energieerzeugung und dem Kraftstoffverbrauch des Verbrennungsmotors zu optimieren. Leichtlaufschmierstoffe sollen die Reibungen minimieren.

Der Renault Trucks T Optifuel Lab 3 wird 2019 für erste Tests auf die Straße geschickt. Im Folgejahr sollen dann die Verbrauchseinsparungen ausgewertet werden. (ampnet/jri)

Der Artikel "Renault Trucks Optifuel Lab 3 soll 13 Prozent weniger Sprit verbrauchen" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Renault Trucks Optifuel Lab 3" von "ampnet" am 26. September 2018 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos