Maxi-Cosi bringt Kindersitz mit Airbag

3Maxi-Cosi bringt Kindersitz mit Airbag
Maxi-Cosi Axiss Fix Air. Foto: Auto-Medienportal.Net/Maxi-Cosi

Maxi-Cosi bringt den weltweit ersten Kinderautositz mit eingebauten Airbags auf den Markt. Im Falle eines Zusammenstoßes werden zwei in den Schulterpolstern des Axiss Fix Air integrierte Airbags innerhalb von 0,05 Sekunden mit kalter Luft gefüllt. Dadurch sollen die auf den Nacken des Kindes einwirkenden Kräfte - im Vergleich mit anderen vorwärtsgerichteten Standardkindersitzen - um bis zu 55 Prozent reduziert werden.

Die ,,Maxi-Cosi Air Safety"-Technologie arbeitet mit einer CO2-Patrone und einem in die Rückseite des Kindersitzes eingebauten Airbag-Auslösesystem. Das System soll eine Kollision in 0,015 Sekunden erkennen. Nach dem Aufblähen der beiden Airbags sollen diese sich rund eine Sekunde nach dem Aufprall wieder entleeren. Dadurch soll der Kopf des Kindes sanft abgefedert werden.

Der Axiss Fix Air verfügt über Isofix und ist für Kinder mit einer Körpergröße zwischen 61 und 105 Zentimetern geeignet. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 649,90 Euro. (ampnet/gp)

Der Artikel "Maxi-Cosi bringt Kindersitz mit Airbag" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Maxi-Cosi, Airbag, Kindersitz" von "ampnet" am 20. November 2017 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos