Auto

Tesla: Handbremse bei Model S und X kann versagen

Tesla ruft 53.000 Exemplare des Model S und Model X wegen möglicher Probleme mit der Handbremse in die Werkstätten. Laut dem Hersteller ist es möglich, dass das Fahrzeug nach dem Parken wegrollen könnte.

Tesla: Handbremse bei Model S und X kann versagen
mid Groß-Gerau - Wegen einer fehlerhaften Handbremse ruft Tesla mehr als 50.000 Autos in die Werkstätten. Tesla


Tesla ruft 53.000 Exemplare des Model S und Model X wegen möglicher Probleme mit der Handbremse in die Werkstätten. Laut dem Hersteller ist es möglich, dass das Fahrzeug nach dem Parken wegrollen könnte, berichtet die ARD. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum Februar bis Oktober 2016. Der Fabrikationsfehler sei allerdings "minimal", weshalb die betroffenen Wagen bis zum Austausch der womöglich defekten Bauteile weiter benutzt werden können.

Der Artikel "Tesla: Handbremse bei Model S und X kann versagen" wurde in der Rubrik NEWS mit dem Keywords "Auto, Rückrufaktion, Elektroauto" von "Thomas Schneider" am 21. April 2017 veröffentlicht.

auch in NEWS

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos