E-Mobil

"Easy Rider" auf dem Elektro-Motorrad

mid Kassel - Elektro-Motorrad mit Pfiff: die "Empulse R" des US-Herstellers Brammo. Brammo

Harley Davidson, Easy Rider und der große Traum von Freiheit und Abenteuer: Allein bei diesen Worten leuchten die Augen eines jeden Motorradfahrers. Wer denkt dabei schon an das Wort "Elektro"? Richtig: Fast niemand. Doch genau auf diesen Bereich hat sich der US-Hersteller Brammo spezialisiert, der jetzt auf der "WoB - MotoTrade 2014" in Kassel (8. und 9. Februar) ganz sicher für Aufmerksamkeit sorgen dürfte. Denn die Fans können die einzigen in Serie produzierten Elektro-Motorräder mit Sechs-Gang-Getriebe bestaunen: die Modelle "Empulse" und Empulse R".

Die beiden Brammo-Aushängeschilder leisten 40 kW/54 PS, sind bis zu 80 km/h schnell und haben laut Hersteller eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern. Und der Clou: Eine Maschine steht in Kassel für Probefahrten bereit. Gezeigt wird auch das neue Modell des City-Motorrad "Enertia". Die Preise für die Maschinen bewegen sich zwischen 15 240 Euro ("Empulse") und 17 640 Euro ("Empulse R"), die "Enertia Plus" kostet 10 800 Euro.

Der Artikel ""Easy Rider" auf dem Elektro-Motorrad" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Motorrad, E-Mobil" von "Ralf Loweg (vm)" am 4. Februar 2014 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

  • Mietwagen-Preise ziehen wieder an

    Mietwagen-Preise ziehen wieder an

    Die Mietwagen-Buchungen nehmen langsam wieder Fahrt auf. Nachdem die Reisewarnungen für viele europäische Länder

  • Die Wege zum eigenen Camper

    Die Wege zum eigenen Camper

    In Zeiten der Corona-Pandemie geht der Trend verstärkt zum Camping-Urlaub. Diese Art des Reisens ist so beliebt wie

  • Raser-Reform liegt auf Eis

    Raser-Reform liegt auf Eis

    Ein Formfehler legt die neuen verschärften Regeln für Fahrverbote bei Geschwindigkeitsüberschreitungen vorerst

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos