Verkehr

ADAC warnt vor erhöhter Staugefahr

Langsam aber sicher gehen die Sommerferien zu Ende, der Fall ist das jetzt in Sachsen und Thüringen sowie der Mitte der Niederlande. Deshalb besteht am kommenden Wochenende erneut erhöhte Staugefahr. Vor allem auf den Heimreisespuren der Autobahnen in Richtung Norden kann der Verkehr stocken, teilt der ADAC mit.

ADAC warnt vor erhöhter Staugefahr
mid Groß-Gerau - Die Stausituation auf Deutschlands Autobahnen in den Sommerferien. ADAC


Langsam aber sicher gehen die Sommerferien zu Ende, der Fall ist das jetzt in Sachsen und Thüringen sowie der Mitte der Niederlande. Deshalb besteht am kommenden Wochenende erneut erhöhte Staugefahr. Vor allem auf den Heimreisespuren der Autobahnen in Richtung Norden kann der Verkehr stocken, teilt der ADAC mit.

Auf den Routen in Richtung Urlaubsgebiete sieht die Situation deutlich besser aus. Mit erheblichem Verkehr ist vor allem bei schönem Wetter auf den Zufahrtsstraßen der Ausflugsgebiete zu rechnen, etwa in die Berg- und Seenlandschaften, aber auch an die Küsten.

Auch auf den Fernstraßen im benachbarten Ausland geht es zeitweise nur zähfließend voran. Besonders betroffen sind die Heimreisespuren. Unter anderem in Frankreich, Slowenien und Polen enden ebenfalls die Ferien. Auf dem Weg in den Urlaub sind dagegen deutlich weniger Reisende unterwegs als in den Vorwochen. Zu den Staustrecken zählen weiterhin die klassischen Urlauberrouten Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken-, Rheintal- und Gotthard-Route und die Fernstraßen zu und von den italienischen, kroatischen und französischen Küsten. An den Grenzen drohen Wartezeiten durch intensive Personenkontrollen. Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt, muss mit Quarantäne rechnen.

Der Artikel "ADAC warnt vor erhöhter Staugefahr" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Verkehr, Stau, Urlaub" von "Andreas Reiners" am 25. August 2020 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

  • Gefahr von Wildunfällen steigt

    Gefahr von Wildunfällen steigt

    Der Herbst schreitet voran. Und mit den fallenden Blättern kommen auch Wildtiere in Bewegung. Dadurch steigt jetzt

  • Zahl der Verkehrstoten gestiegen

    Zahl der Verkehrstoten gestiegen

    Im Juli 2020 sind in Deutschland 282 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. Wie das Statistische

Weitere Meldungen

  • Skoda Fabia Combi wird 20

    Skoda Fabia Combi wird 20

    Er ist ein kleiner Praktiker, der Skoda Fabia Combi. Nun wird das erfolgreiche Volumenmodell 20 Jahre alt. Im Jahr

  • Lkw mit virtuellem Beifahrer

    Lkw mit virtuellem Beifahrer

    Ein aufmerksamer Beifahrer ist Gold wert im Straßenverkehr. Jetzt entwickelt Bosch einen virtuellen Duo-Partner für

  • Scania setzt auf Elektro-Lkw

    Scania setzt auf Elektro-Lkw

    Lkw-Hersteller Scania setzt auf elektrische Antriebe. E-Motoren sollen in der gesamten Produktpalette zur Verfügung

Anzeige

Videos