Ratgeber

So geht richtiges Blinken

Rund 220.000 Mal ist der Blinker während eines Autolebens zu hören, trotzdem wird er im Straßenverkehr oft übersehen. Laut einer Studie setzen 44 Prozent der Fahrer beim Überholen und Spurwechseln den Blinker gar nicht oder nicht korrekt. Autobauer Seat hat die wichtigsten Regeln zum richtigen Einsatz des Blinkers zusammengestellt.

So geht richtiges Blinken
mid Groß-Gerau - Blinken will gelernt sein: Beim Verlassen eines Kreisverkehrs ist das Signal vorgeschrieben. Seat


Rund 220.000 Mal ist der Blinker während eines Autolebens hören, trotzdem wird er im Straßenverkehr oft übersehen. Laut einer von Abertis Global Observatory durchgeführten Studie setzen 44 Prozent der Fahrer beim Überholen und Spurwechseln den Blinker gar nicht oder nicht korrekt. Autobauer Seat hat die wichtigsten Regeln zum richtigen Einsatz des Blinkers zusammengestellt.

Vor dem Beginn eines Spurwechsels oder dem Einscheren in den Verkehr - etwa aus einer Parklücke - müssen Sie sich davon überzeugen, dass das Manöver sicher ausgeführt werden kann. Schauen Sie dafür zunächst in den Rück- und den Außenspiegel. Wenn die Spur frei ist, müssen Sie das Ausscheren ausreichend lange im Voraus mit dem Blinker anzeigen, damit andere Verkehrsteilnehmer reagieren können. Es gilt: Mindestens drei Mal muss das Blinklicht aufleuchten.

Bevor Sie losfahren, ist darüber hinaus ein Schulterblick erforderlich - erst danach sollten Sie einscheren. Wer beispielsweise auf einer einspurigen Landstraße überholt oder auf einer Autobahn zurück auf den zuvor befahrenen Fahrstreifen wechselt, muss auch vor dem Wiedereinscheren erneut blinken - und zwar so lange, bis der Überholvorgang beziehungsweise der Fahrstreifenwechsel abgeschlossen ist.

Beim Spurwechsel oder Abbiegen zeigen die Blinker anstehende Manöver an, daraus ergibt sich jedoch kein Vorfahrtsrecht. Warten Sie, bis ausreichend Platz für einen Fahrstreifenwechsel ist und vermeiden Sie Gefahrensituationen. Besonders wichtig ist korrektes Blinken in einem Kreisverkehr. Wenn Sie in einen Kreisverkehr hineinfahren, müssen Sie nicht blinken, sondern erst dann, wenn Sie in einem mehrspurigen Kreisel die Spur wechseln oder den Kreisverkehr an einer Ausfahrt verlassen.

Viele Fahrer schalten fälschlicherweise die Warnblinkanlage ein, wenn sie kurz rechts ranfahren und anhalten oder parken möchten. Richtig ist es, nur den Blinker auf der Seite zu setzen, auf der das Fahrzeug zum Stehen kommen soll. Anders verhält es sich beim Annähern an ein Stauende: In dieser Situation müssen Sie die nachfolgenden Autofahrer durch Betätigen der Warnblinkanlage vor der Gefahrensituation warnen.

Der Artikel "So geht richtiges Blinken" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Ratgeber, Straßenverkehr, Verkehrssicherheit" von "Andreas Reiners" am 21. Juli 2020 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

  • Wenn Elektroautos brennen

    Wenn Elektroautos brennen

    Brennende Batterien von Elektroautos stellen die Feuerwehr vor große Herausforderungen. Mit steigenden Zahlen

  • Unimog als fahrende Gießkanne

    Unimog als fahrende Gießkanne

    Der urige Unimog aus dem Hause Daimler ist ein Nutzfahrzeug für alle Fälle. Der dicke Brummer kann auch Blumen

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos