Mietwagen-Preise ziehen wieder an

Die Mietwagen-Buchungen nehmen langsam wieder Fahrt auf. Nachdem die Reisewarnungen für viele europäische Länder nach und nach aufgehoben werden, zeigt die Kurve nach oben. So buchten beispielsweise Italienreisende zwölfmal häufiger einen Mietwagen als zu Beginn der Corona-Beschränkung.

Mietwagen-Preise ziehen wieder an
mid Groß-Gerau - Reisende, die für ihren Sommerurlaub auf einen Mietwagen zurückgreifen wollen, sollten unbedingt jetzt buchen, empfehlen Experten. BDV / Dreyling


Die Mietwagen-Buchungen nehmen langsam wieder Fahrt auf. Nachdem die Reisewarnungen für viele europäische Länder nach und nach aufgehoben werden, zeigt die Kurve nach oben. So buchten beispielsweise Italienreisende zwölfmal häufiger einen Mietwagen als zu Beginn der Corona-Beschränkung.

"Reisende, die für ihren Sommerurlaub auf einen Mietwagen zurückgreifen wollen, sollten unbedingt jetzt buchen", sagt Dr. Andreas Schiffelholz, Geschäftsführer Mietwagen bei Check24. "Die Vermieter hatten aufgrund von Corona ihre Flotten für den Sommer nicht erweitert oder sogar abgebaut. An vielen Stellen werden sie der steigenden Nachfrage nicht gerecht werden können. Das führt zu deutlich steigenden Preisen."

In beliebten Reiseländern sind Mietwagen aktuell bereits deutlich teurer als 2019. In Spanien zahlen Reisende für einen Mietwagen 24 Euro pro Tag, das sind immerhin 21 Prozent mehr verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. In Italien werden 35 Euro pro Tag fällig (+20 Prozent), in Frankreich sind es 39 Euro (+15 Prozent).

In Griechenland kosten Leihwagen mit 23 Euro pro Tag aktuell 21 Prozent weniger als im Vorjahr. Auch in Österreich (-19 Prozent), Portugal (-12 Prozent) und Kroatien (-8 Prozent) ist es derzeit noch günstiger als im Vorjahr. Aber auch dort zeichnen sich vielerorts weitere Preiserhöhungen ab.

Der Artikel "Mietwagen-Preise ziehen wieder an" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Mietwagen, Preise, Verbraucher, Ratgeber" von "Ralf Loweg" am 13. Juli 2020 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

  • Wenn Elektroautos brennen

    Wenn Elektroautos brennen

    Brennende Batterien von Elektroautos stellen die Feuerwehr vor große Herausforderungen. Mit steigenden Zahlen

  • Unimog als fahrende Gießkanne

    Unimog als fahrende Gießkanne

    Der urige Unimog aus dem Hause Daimler ist ein Nutzfahrzeug für alle Fälle. Der dicke Brummer kann auch Blumen

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos