Ladestationen

Mit Volvo zu 200.000 Ladepunkten

Eine gute Lade-Infrastruktur ist mit entscheidend beim Durchringen zum Kauf eines Elektroautos. Volvo und Plugsurfing bieten nun europaweiten Ladeservice für Stromer.

Mit Volvo zu 200.000 Ladepunkten
mid Groß-Gerau - Laden leicht gemacht: Volvo kooperiert mit dem Ladeservice Plugsurfing und stellt damit europaweit 200.000 Stationen zur Verfügung. Volvo


Eine gute Lade-Infrastruktur ist mit entscheidend beim Durchringen zum Kauf eines Elektroautos. Volvo und die Firma Plugsurfing bieten nun europaweiten Ladeservice für Stromer. Wer sich also für ein vollelektrisches Volvo-Modell entscheidet, lädt künftig europaweit unkompliziert, sagt der Hersteller.

Volvo und das Service-Unternehmen Plugsurfing wollen Kunden einfachen Zugang zu mehr als 200.000 Ladepunkten in ganz Europa bieten. Damit soll auch nichts mehr gegen eine lange, grenzüberschreitende Fahrt quer über den Kontinent sprechen. Bereits vor dem Start des Volvo XC40 Recharge P8 AWD zum Jahresende 2020 will sich das Unternehmen damit einer der größten Sorgen von E-Auto-Interessenten annehmen: einer unzureichenden und limitierten Lade-Infrastruktur.

Kunden starten das Aufladen an einem der derzeit mehr als 200.000 unterstützten Ladepunkte in 38 europäischen Ländern entweder kontaktlos mit einem Ladeschlüssel oder direkt über die Plugsurfing-Smartphone-App. Alle Ladevorgänge werden automatisch registriert und monatlich mit dem Kunden abgerechnet, wobei Plugsurfing bewusst auf ein Abonnement verzichtet und so höchste Flexibilität bieten will.

Die Plugsurfing-App informiert auch über Standort, Echtzeit-Verfügbarkeit und Ladegeschwindigkeit von Stationen. Diese Angaben werden über das auf dem Betriebssystem Android basierende Volvo-Infotainment-System direkt ins E-Fahrzeug geliefert. Die App zeigt darüber hinaus auch Preisinformationen für jeden Ladepunkt an.

Der Artikel "Mit Volvo zu 200.000 Ladepunkten" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Ladestationen, Service, Elektromobilität" von "Lars Wallerang" am 25. Juni 2020 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos