Autofahren

Wenn das Pedelec mitfährt

Radfahren boomt, der Urlaub mit dem Auto ebenso. Was liegt näher, als das Fahrrad - und zunehmend das Pedelec - mitzunehmen? Allerdings ist nicht jedes Trägersystem für die schwereren Zweiräder geeignet.

Wenn das Pedelec mitfährt
mid Groß-Gerau - Das Trägersystem für die Anhängerkupplung muss für den Transport mehrerer E-Bikes ausgelegt sein. ADAC


Radfahren boomt, der Urlaub mit dem Auto ebenso. Was liegt näher, als das Fahrrad - und zunehmend das Pedelec - mitzunehmen? Allerdings ist nicht jedes Trägersystem für die schwereren Zweiräder geeignet.

Pedelecs und E-Bikes sind durch Motor und Akku deutlich schwerer als normale Fahrräder. "Deshalb eignen sich beispielsweise Heckträger oft nicht für den Transport", so Rico Kretschmer vom Schadenmanagement der R+V Versicherung. Der Grund: Diese Radhalter sind meist nur auf maximal 20 Kilo Gewicht ausgelegt - ein Elektrofahrrad wiegt leicht 25 Kilo oder mehr.

Gefährlich kann es beim Transport auf dem Dach werden, wenn sich die schweren Fahrräder bei einem Unfall aus der Verankerung lösen. Außerdem kann beim Transport mehrerer Räder schnell die zulässige Dachlast überschritten sein.

Damit steuert alles auf einen Kupplungsträger zu, der für Elektrofahrräder geeignet ist. Auch das Beladen ist bei diesem System deutlich einfacher. Das bedeutet jedoch unter Umständen höhere Kosten, besonders wenn noch eine Anhängerkupplung nachgerüstet werden muss.

Entscheidend ist in diesem Fall die Stützlast. "In der Regel liegt sie zwischen 50 und 100 Kilogramm, sie kann jedoch je nach Fahrzeugtyp und Art der Kupplung sehr unterschiedlich sein", sagt R+V-Experte Kretschmer. Bei einem Kleinwagen beispielsweise kann sie zu niedrig für mehrere E-Bikes sein. "Dann gehört nur ein einzelnes Elektrofahrrad auf die Anhängerkupplung."

Wird die Stützlast nur geringfügig überschritten, kann ein Ausbau des schweren Akkus Abhilfe schaffen. Wer Akku und Display für den Transport entfernt hat, sollte aber die Anschlüsse vor Feuchtigkeit und Schmutz schützen, etwa durch Folie. Weil auch der Motor empfindlich ist, sind wasserdichte Hüllen aus dem Fachhandel empfehlenswert. Und natürlich müssen die elektrifizierten Begleiter trotz entnommenem Akku gut abgeschlossen werden.

Der Artikel "Wenn das Pedelec mitfährt" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Autofahren, Reise, Pedelecs, E-Bike, Anhängerkupplung, Ratgeber" von "Rudolf Huber" am 4. Juni 2020 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

  • Mietwagen-Preise ziehen wieder an

    Mietwagen-Preise ziehen wieder an

    Die Mietwagen-Buchungen nehmen langsam wieder Fahrt auf. Nachdem die Reisewarnungen für viele europäische Länder

  • Die Wege zum eigenen Camper

    Die Wege zum eigenen Camper

    In Zeiten der Corona-Pandemie geht der Trend verstärkt zum Camping-Urlaub. Diese Art des Reisens ist so beliebt wie

  • Raser-Reform liegt auf Eis

    Raser-Reform liegt auf Eis

    Ein Formfehler legt die neuen verschärften Regeln für Fahrverbote bei Geschwindigkeitsüberschreitungen vorerst

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos