Auto

Arteon bald auch als Shooting Brake

Der Gran Turismo von VW bekommt eine Frischzellenkur. Und eine zweite Variante in Form eines eleganten Shooting Brake, sozusagen eines besonders feinen und attraktiven Kombis. Vor der digitalen Weltpremiere am 24. Juni haben die Niedersachsen schon erste Details verraten.

Arteon bald auch als Shooting Brake
mid Groß-Gerau - VW zeigt erste Designskizzen vom modellgepflegten Arteon (r.) und von der neuen Shooting Brake-Variante. VW


Der Gran Turismo von VW bekommt eine Frischzellenkur. Und eine zweite Variante in Form eines eleganten Shooting Brake, sozusagen eines besonders feinen und attraktiven Kombis. Vor der digitalen Weltpremiere am 24. Juni haben die Niedersachsen schon erste Details verraten.

Die Überarbeitung beschreibt VW als "tiefgreifendes Update der Modellreihe". So wurde die Cockpitlandschaft des Arteon komplett erneuert und dabei die aktuellen Systeme des Modularen Infotainmentbaukastens aus Wolfsburg integriert. Zum Thema Antrieb äußert sich VW noch eher unverbindlich: "Alle Motoren verbindet eine hohe Effizienz sowie niedrige Emissions- und kraftvolle Drehmomentwerte."

Ebenfalls neu ist eine Reihe von Assistenzsystemen. So kann der neue Arteon beispielsweise dank des "Travel Assist" erstmals hochgradig assistiert gefahren werden: Die Helfer übernehmen, beaufsichtigt vom Fahrer, bis 210 km/h das Lenken, Beschleunigen und Bremsen.

Der Artikel "Arteon bald auch als Shooting Brake" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Auto, Coupé, Kombi, Modellpflege" von "Rudolf Huber" am 3. Juni 2020 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos