Automobilindustrie

Renault: Kunden-Service in der Krise

Alle Autobauer wollen trotz der Corona-Krise gemeinsam mit den Handelspartnern das Dienstleistungsangebot für die Kunden so weit wie möglich aufrechterhalten. Renault beispielsweise schnürt für die deutschen Händler ein umfassendes Maßnahmenpaket.

Renault: Kunden-Service in der Krise
mid Groß-Gerau - Renault schnürt für die deutschen Händler ein umfassendes Maßnahmenpaket. Renault


Alle Autobauer wollen trotz der Corona-Krise gemeinsam mit den Handelspartnern das Dienstleistungsangebot für die Kunden so weit wie möglich aufrechterhalten. Renault beispielsweise schnürt für die deutschen Händler ein umfassendes Maßnahmenpaket.

So bleibt die Renault-Kundenbetreuung für Fragen erreichbar - ob per E-Mail, telefonisch oder im Live-Chat. Alle Kontaktmöglichkeiten sind zu finden unter "www.renault.de/kontakt.html", teilt der Hersteller mit. Die Renault Assistance sei im Pannenfall oder bei einem Unfall rund um die Uhr unter den in den Service-Dokumenten angegebenen Rufnummern erreichbar, heißt es weiter.

"Es geht zuerst um die Sicherheit und Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern. Gleichzeitig sind wir bestrebt, zusammen mit dem Netz die Dienstleistungen für die Kunden im Rahmen der jeweils aktuellen Richtlinien und Regeln weiter so umfassend wie möglich anzubieten", sagt Renault-Deutschland-Chef Uwe Hochgeschurtz.

Darüber hinaus werden Service- und Reparaturleistungen in den meisten Service-Betrieben vor Ort weiterhin angeboten. Derzeit sind neun von zehn Renault-Werkstätten für Kunden und ihre individuellen Wünsche da.

Der Artikel "Renault: Kunden-Service in der Krise" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Automobilindustrie, Automobilhandel, Service" von "Ralf Loweg" am 25. März 2020 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos