Bahngesellschaften

Deutsche Bahn schränkt Verkehr ein

Die Deutsche Bahn stellt die Weichen wegen der Corona-Krise neu. Das Unternehmen plant, den Regionalfahrplan herunterzufahren. Dies geschehe, weil man erwarte, dass viele Bahn-Mitarbeiter wegen der Betreuung ihrer Kinder nicht die Arbeit antreten können.

Deutsche Bahn schränkt Verkehr ein
mid Groß-Gerau - Die Deutsche Bahn reagiert auf die Corona-Krise und fährt den Fahrplan herunter. Deutsche Bahn


Die Deutsche Bahn stellt die Weichen wegen der Corona-Krise neu. Das Unternehmen plant, den Regionalfahrplan herunterzufahren. Dies geschehe, weil man erwarte, dass viele Bahn-Mitarbeiter wegen der Betreuung ihrer Kinder nicht die Arbeit antreten können.

"Wir wollen auf eine solche Situation gut vorbereitet sein, damit wir auch unter diesen schwierigen Umständen einen kalkulierbaren und stabilen Service anbieten können", sagte ein Bahn-Sprecher dem Nachrichtenmagazin. "Der Spiegel". Man wolle Unannehmlichkeiten für die Kunden so gering wie möglich zu halten und Menschen an ihre Arbeitsstätten zu bringen.

Allerdings erwartet man bei der Bahn, dass sich wegen der geschlossenen Schulen eine Reihe von Mitarbeitern nicht zum Dienst melden werden. Um diese Situation zu meistern, sollen weniger Züge aufs Gleis gebracht werden. Diese Planungen betreffen alle Angebote der DB Regio, etwa die in Stuttgart, Berlin oder München. Andere Regionalverkehrsanbieter etwa wie Metronom im Großraum Hamburg sitzen an eigenen Planungen. Der Fernverkehr der Bahn soll weiter wie gewohnt rollen.

Der Artikel "Deutsche Bahn schränkt Verkehr ein" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Bahngesellschaften, Gesundheit, Verkehr, Verbraucher" von "Ralf Loweg" am 16. März 2020 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos