Toyota mit Lack auf Zack

Toyota kommt mit einem neuen Lackzerstäuber auf den Markt: Der sogenannte 'Airless Paint Atomizer' erreicht einen Bestwert bei der Beschichtungseffizienz, teilt der Autobauer mit.

Toyota mit Lack auf Zack
mid Groß-Gerau - Der Toyota-Lackzerstäuber nutzt statische Elektrizität. Toyota


Toyota kommt mit einem neuen Lackzerstäuber auf den Markt: Der sogenannte "Airless Paint Atomizer" erreicht einen Bestwert bei der Beschichtungseffizienz, teilt der Autobauer mit.

Er nutzt statische Elektrizität anstelle von Luft und erreicht damit eine Beschichtungseffizienz von über 95 Prozent. Die Neuentwicklung soll eine Alternative zu den herkömmlichen luftbetriebenen Zerstäubern in der Fahrzeug-Lackierung sein. Deren Effizienz liegt bei etwa 60 bis 70 Prozent.

Die Effizienz gibt das Verhältnis zwischen der gesprühten Farbe und der auf der Karosserie haftenden Menge an. Der Airless-Lackzerstäuber kommt bereits in den Toyota-Werken Takaoka und Tsutsumi zum Einsatz; weitere Produktionsstätten folgen sukzessive. Die erhöhte Effizienz verbessert auch die Umweltbilanz: Mit dem neuen Airless-Zerstäuber will der Toyota-Konzern seine CO2-Emissionen im Lackierprozess um etwa sieben Prozent reduzieren.

Der Artikel "Toyota mit Lack auf Zack" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Lack, Neuheit, Auto, Technik" von "Andreas Reiners" am 13. März 2020 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

Weitere Meldungen

  • Abt RS6-R: Power-Kombi mit 740 PS

    Abt RS6-R: Power-Kombi mit 740 PS

    Kombis haben häufig den Beinamen "Familienkutsche". Das suggeriert Sicherheit für Kind und Kegel. Doch es gibt auch

  • Freie Fahrt an Ostern

    Freie Fahrt an Ostern

    Verkehrte Welt auf Deutschlands Autobahnen. Der ADAC rechnet wegen der Corona-Krise an Ostern mit deutlich weniger

  • Neuer Lkw mit Brennstoffzelle

    Neuer Lkw mit Brennstoffzelle

    Von einem "Brummi" kann keine Rede mehr sein bei einem Lkw mit Brennstoffzelle. Denn der elektrisch angetriebene

Anzeige

Videos