News

Knauf Automotive - wiederverwertbare Verpackungen für die Automobilindustrie

In der heutigen Zeit hat sich eine rücksichtslose Wegwerfgesellschaft durchgesetzt, bei der Verpackungen nach dem einmaligen Gebrauch im Anschluss direkt in der Mülltonne landen. Allerdings lässt sich dieses Verhalten angesichts der wachsenden Müllberge nicht mehr länger gegenüber der Umwelt rechtfertigen.

Knauf Automotive - wiederverwertbare Verpackungen für die Automobilindustrie
@ niekverlaan (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Ein Umdenken ist angesagt, vor allem in der Automobilindustrie, die mit einem guten Beispiel vorangehen sollte. Angesichts der großen Anzahl an Verpackungen mit diversen Einsatzzwecken, lassen sich in vielen Bereichen wiederverwertbare Optionen einsetzen. Speziell im Bereich der Transportverpackungen gibt es unzählige Möglichkeiten der Wiederverwertung, die nicht nach einer einmaligen Nutzung auf dem Müll landen. Unternehmen setzen ganz bewußt und verstärkt auf umweltfreundliche Verpackungslösungen, welche sich problemlos wiederverwerten lassen. Auf diese Weise werden ganzheitlich die natürlichen Ressourcen geschont.

Die vielseitigen Vorteile von wiederverwertbaren Verpackungen

Mit dem Einsatz von wiederverwertbaren Verpackungen kommt es zu einer nachhaltigen Reduzierung des Verpackungsvolumens. Dadurch lassen sich die Anschaffungskosten bei den erforderlichen Materialien deutlich senken. Darüber hinaus wird so auch anfallender Verpackungsmüll erheblich minimiert. Ganz wichtig bei wiederverwertbaren Konzepten ist eine detaillierte Analyse und Betrachtung des Verpackungszweckes im Vorfeld. Nur so lässt sich die beste Lösung in Sachen Nachhaltigkeit finden. Oft erscheinen bestimmte Materialien und Vorgehensweisen umweltfreundlich, sind es dann aber bei genauer Betrachtung nicht. Das Ziel ist ein ökologisch sinnvolles und wenn möglich regionales Vorgehen, angefangen bei der Materialbeschaffung bis hin zum Transport sowie Versand.

Schaumgusstechnologien für wiederverwertbare Verpackungen

Der Transportbedarf der Automobilindustrie ist extrem groß und facettenreich. Viele der benötigten Einzelteile sind zerbrechlich und verfügen häufig über komplexe Formen, dazu kommt noch der hohe Wert der Teile. Deshalb müssen die Verpackungen eine sichere Verwahrung dauerhaft garantieren können. In diesem Bereich haben sich die Mehrwegtransportverpackungen aus schaumfähigem Polypropylen (EPP) bei allen Herausforderungen bewährt. Das Material überzeugt mit leistungsfähigen Eigenschaften im Bezug auf wiederverwertbare Transportverpackungen. Selbst bei langfristiger Nutzung bewahrt EPP seine mechanische Leistung. Schaumfähiges Polypropylen ist ergonomisch und stoßfest, deswegen ist es optimal zur Aufbewahrung und zum Transport von empfindlichen Autoteilen geeignet. Verpackungen aus EPP lassen sich individuell entwerfen und der Form des Transportgutes anpassen. Dank der Behälter mit speziell ausgestalteten Innenseiten übersteht der Inhalt ohne Schäden selbst lange Versandwege mit diversen Zwischenstationen. Nach dem Ende seines Lebenszyklus lässt es sich zu 100% wiederverwerten und dem Recyclingkreislauf zuführen.

Nachhaltige Ideen für weniger Verpackungsmüll

Als Vorreiter steigen viele Unternehmen aus der Automobilindustrie von Einweg auf Mehrweg um. Bedingt durch den täglich zuhauf anfallenden Verpackungsmüll stellen sich viele Probleme ein, die Lösung sind Mehrwegversandsysteme, die sich ausgehend vom Bedarf individualisieren lassen. Wer auf nachhaltiges Verpackungsmaterial setzt, schont nicht nur die Umwelt, sondern auch die eigenen finanziellen Ressourcen. Dabei ist der Rücktransport der Versandbehälter zu bedenken, welcher einer Sicherstellung bedarf. Anfänglich ist die Organisationen dabei etwas aufwändiger, spielt sich aber schnell ein und spart in vielen Bereichen Kosten sowie Materialien ein. Da der Rücktransport der leeren Mehrwegverpackungen den Lieferverkehr und damit den CO2-Ausstoß steigert, ist dabei ebenfalls eine sinnvolle Koordination gefragt. Mit Einbezugnahme aller maßgeblichen Faktoren leistet die Automobilindustrie dank wiederverwertbarer Verpackungen einen entscheidenden Schritt in die Zukunft und ermöglicht eine Minimierung der anfallenden Müllberge.

Der Artikel "Knauf Automotive - wiederverwertbare Verpackungen für die Automobilindustrie" wurde in der Rubrik LOGISTIK | LAGER & TRANSPORT mit dem Keywords "" von "Redaktion" am 5. März 2020 veröffentlicht.

auch in LOGISTIK | LAGER & TRANSPORT

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos