Verkehr

50 Jahre Luftrettung

Auf ein halbes Jahrhundert Luftrettung kann Deutschland im kommenden Jahr zurückblicken. Im November 1970 begann nämlich mit dem ersten Start des Rettungshubschraubers 'Christoph 1' eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Und deshalb erinnert der ADAC auch in einer Sonderedition des 'Christoph Kalender' an das Jubiläumsjahr.

350 Jahre Luftrettung
mid Groß-Gerau - Die Aufnahme stammt von einem Probelauf für die Luftrettung mit einer Kolibri im Jahr 1969. ADAC


Auf ein halbes Jahrhundert Luftrettung kann Deutschland im kommenden Jahr zurückblicken. Im November 1970 begann nämlich mit dem ersten Start des Rettungshubschraubers "Christoph 1" eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Und deshalb erinnert der ADAC auch in einer Sonderedition des "Christoph Kalender" an das Jubiläumsjahr.

Sie bietet mit modernen und historischen Aufnahmen Einblicke in den Einsatzalltag der Lebensretter über fünf Jahrzehnte. Erstmals ist der Kalender als Wendekalender doppelseitig bedruckt: vorne im modernen Look mit UV-Lack-Optik, auf der Rückseite historisch. Die Fotos zeigen laut ADAC "das komplette Einsatzspektrum der Lebensretter - von der Nordseeküste bis in die Berge". Er kostet 9,90 Euro und ist ab sofort in limitierter Auflage im ADAC Shop unter www.adac-shop.de zu haben.

Im vergangenen Jahr startete die ADAC Luftrettung mit ihren Rettungshubschraubern zu 54.356 Einsätzen, das sind rund 150 Einsätze pro Tag. Ein Meilenstein in der Geschichte um Piloten, Ärzte, Sanitäter und Gerettete ist der einmillionste Einsatz der ADAC-Luftrettung am 26. März 2019.

Der Artikel "50 Jahre Luftrettung" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Verkehr, Unfall, Hubschrauber, Rettungsdienst, Jubiläum" von "Rudolf Huber" am 25. November 2019 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

  • Fahrlehrer: Dringend gesucht!

    Fahrlehrer: Dringend gesucht!

    Um ein Fahrzeug legal auf den Straßen zu bewegen, muss zwingend ein Führerschein her. Doch wer in Deutschland den

  • Chaos an der Kreuzung

    Chaos an der Kreuzung

    Missgunst im Straßenverkehr ist ein Phänomen, das man heute immer wieder beobachtet. Der eigene Vorteil steht im

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos