Nutzfahrzeuge

Opel: Auch der Vivaro wird elektrisch

Der Opel Vivaro ist ab 2020 auch als rein batterieelektrische Version am Start. Kunden können dann zwischen zwei verschiedenen Batteriegrößen wählen.

Opel: Auch der Vivaro wird elektrisch
mid Groß-Gerau - Opel setzt immer mehr Fahrzeuge unter Strom: So wird ab 2020 auch der Vivaro als rein batterieelektrische Version angeboten. Opel


Der Opel Vivaro ist ab 2020 auch als rein batterieelektrische Version am Start. Kunden können dann zwischen zwei verschiedenen Batteriegrößen wählen. Der neue Vivaro-e ist mit einer 50-kWh-Batterie für bis zu 200 Kilometer Reichweite oder einem 75-kWh-Akku für bis zu 300 Kilometer Reichweite (nach WLTP1) erhältlich. Warum diese Strategie? "In Ballungsgebieten wird der emissionsfreie Lieferverkehr immer wichtiger und die Nachfrage nach rein elektrischen Transportern steigen", erläutern die Opel-Strategen.

Der Vivaro-e basiert auf der EMP2-Plattform des Konzerns. Die Multi-Energy-Plattform ermöglicht den Einsatz von konventionellen genauso wie von elektrifizierten Antrieben. Mit dem Vivaro-e erweitert Opel das Angebot an leichten Nutzfahrzeugen. 2021 wird es dann mit dem Opel Combo-e den nächsten Stromer aus Rüsselsheim geben.

"Bis 2024 werden alle Opel-Baureihen elektrifiziert sein - dann können Kunden bei jedem unserer Modelle auch eine E-Variante wählen", sagt Opel-Chef Michael Lohscheller: Besonders wichtig werden die Elektrofahrzeuge auf der sogenannte letzten Meile in den Innenstädten sein, zum Beispiel zur Personenbeförderung oder im Gewerbe, betont Lohscheller: "Deshalb freue ich mich, dass der Vivaro schon 2020 als E-Variante verfügbar sein wird. Opel Combo Life, Combo Cargo und Zafira Life werden bereits 2021 ebenfalls elektrisch vorfahren."

Der Artikel "Opel: Auch der Vivaro wird elektrisch" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Nutzfahrzeuge, Transporter, Elektromobilität, Neuheit" von "Ralf Loweg" am 5. November 2019 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos