Zahl der Verkehrstoten geht zurück

Zahl der Verkehrstoten geht zurück
Verkehrsunfall. Foto: ADAC

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland geht weiter zurück. Im Juli kamen 276 Menschen bei Straßenunfällen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 45 Personen weniger als im Juli 2018. Die Zahl der Verletzten ist im Juli 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,2 Prozent auf 37 700 zurückgegangen.

In den ersten sieben Monaten des Jahres erfasste die Polizei insgesamt 1,5 Millionen Straßenverkehrsunfälle (plus 0,2 Prozent). Darunter waren 168 900 Unfälle mit Personenschaden (-4,6 %), bei denen 1 731 Menschen getötet wurden. Das waren 95 Unfalltote bzw. 5,2 Prozent weniger als von Januar bis Juli 2018. Die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr sank um 4,8 Prozent auf 216 700. (ampnet/jri)

Der Artikel "Zahl der Verkehrstoten geht zurück" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Verkehrstote, Unfälle, Juli 2019" von "ampnet" am 23. September 2019 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

  • Helden-Schulung beim ADAC

    Helden-Schulung beim ADAC

    Niemand muss den Helden spielen, wenn er sein eigenes Leben dadurch gefährdet. Doch Held des Straßenverkehrs kann

  • Glänzender als die Polizei erlaubt

    Glänzender als die Polizei erlaubt

    In Düsseldorf hat die Polizei gerade ein goldenes SUV aus dem Verkehr gezogen. Der Grund: Es glänzt zu stark. Das

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos