Steuern

Straßenverkehr trägt höchste Steuerlast

Der Staat hat Kosten durch den Straßenverkehr. Das ist die eine Seite. Durch Steuern nimmt Vater Staat aber auch jede Menge Geld ein - 50 Milliarden Euro jährlich.

Straßenverkehr trägt höchste Steuerlast
mid Groß-Gerau - Mit dem Straßenverkehr macht Vater Staat kräftig Kasse. jonbonsilver / pixabay.com


Der Staat hat Kosten durch den Straßenverkehr. Das ist die eine Seite. Durch Steuern nimmt Vater Staat aber auch jede Menge Geld ein - 50 Milliarden Euro jährlich. Sie dienen der Deckung der sogenannten "externen Kosten", also Kosten, die der Verkehr auf unseren Straßen verursacht.

Dass der Großteil der externen Kosten des Verkehrs auf den Straßenverkehr entfällt, liege vor allem auch daran, dass der größte Teil von Mobilität und Logistik in Deutschland auf der Straße stattfindet, teilt der Verband der Autoindustrie (VDA) mit. Fast 90 Prozent der Verkehrsleistung im Personenverkehr und über 70 Prozent im Güterverkehr übernehme die Straße.

Dies zeige die enorme Bedeutung des Verkehrsträgers Straße. Zudem würden seit langem große Anstrengungen unternommen, die externen Kosten des Verkehrs zu verringern. "So konnten zum Beispiel die NOx-Emissionen des Straßenverkehrs seit Anfang der 1990er Jahre um 70 Prozent gemindert werden, die Zahl der jährlichen Verkehrstoten ist in Deutschland seit Anfang der 1970er Jahre um rund 85 Prozent zurückgegangen", rechnet der VDA vor. Elektrifizierung und Digitalisierung - hierfür investiere die deutsche Automobilindustrie in den nächsten drei Jahren insgesamt rund 60 Milliarden Euro - würden enorme Potenziale bergen, um weitere große Fortschritte bei der Minimierung der externen Effekte des Straßenverkehrs zu ermöglichen.

Der Artikel "Straßenverkehr trägt höchste Steuerlast" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Steuern, Verkehr, Umwelt" von "Lars Wallerang" am 26. August 2019 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos