Petitionsausschuss des Bundestages lehnt Tempolimit ab

Petitionsausschuss des Bundestages lehnt Tempolimit ab
Logo "Kein Tempolimit auf deutschen Autobahnen" von Mobil in Deutschland e.V.. Foto: Auto-Medienportal.Net/Mobil in Deutschland

Bei der gestrigen Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages wurde das von der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland geforderte Tempolimit auf deutschen Autobahnen mehrheitlich abgelehnt. Mobil in Deutschland e.V. begrüßt dieses Votum. Mit insgesamt knapp 200 000 Unterstützern (die Kirche hatte nur rund 66 000 Unterschriften) hat der Automobilclub mit Abstand die größte Gemeinschaft gegen die Einführung einer generellen Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen hinter sich.

Im März hatte die Evangelische Kirche eine Petition für ein allgemeines Tempolimit von 130 km/h gestartet und insgesamt 66 000 Unterschriften gesammelt. Unter anderem wird diese auch von den Grünen im Bundestag unterstützt. Die gestrige Anhörung im Petitionsausschuss war eine erste Vorentscheidung: Grüne, Linke und SPD favorisierten die Petition. CDU/CSU und FDP äußerten jedoch Zweifel.

Die Bundesregierung hält ein Tempolimit weder im Hinblick auf den Klimaschutz noch als Beitrag zur Senkung der Verkehrstoten für sinnvoll. Hierzulande gibt es bereits auf mehr als einem Drittel der deutschen Autobahnstrecken Geschwindigkeitsbegrenzungen. (ampnet/deg)

Der Artikel "Petitionsausschuss des Bundestages lehnt Tempolimit ab" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Tempolimit, Petition, Evangelische Kirche, Mobil in Deutschland" von "ampnet" am 25. Juni 2019 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

  • Helden-Schulung beim ADAC

    Helden-Schulung beim ADAC

    Niemand muss den Helden spielen, wenn er sein eigenes Leben dadurch gefährdet. Doch Held des Straßenverkehrs kann

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos