Elektroauto

Toyota: "Milestone 2030" als ehrgeiziges Zwischenziel

Viele Autobauer haben sich ehrgeizige Nachhaltigkeitsprogramme auf die Fahnen geschrieben. Damit soll der CO2-Ausstoß schrittweise reduziert werden. Auch Toyota hat so ein Programm, die 'Environmental Challenge 2050'.

Toyota:
mid Groß-Gerau - Toyota hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Admiral_Lebioda/pixabay.com


Viele Autobauer haben sich ehrgeizige Nachhaltigkeitsprogramme auf die Fahnen geschrieben. Damit soll der CO2-Ausstoß schrittweise reduziert werden. Auch Toyota hat so ein Programm, die "Environmental Challenge 2050". Die Japaner haben sich auf dem Weg dorthin unter "Milestone 2030" Zwischenziele gesetzt.

Toyota will den CO2-Ausstoß bis 2050 um 90 Prozent gegenüber dem Stand von 2010 reduzieren. Mit "Milestone 2030" werden die Maßnahmen konkretisiert: eine konsequente und beschleunigte Elektrifizierung der Modellpalette. Bedeutet konkret: Bis 2025 will Toyota in allen Modellreihen elektrifizierte Antriebsoptionen anbieten. Bereits in den nächsten Jahren sollen weltweit mindestens zehn Modelle mit reinem batterieelektrischen Antrieb verfügbar sein. Parallel werden neue Partnerschaften in der Batterie- und Technologieentwicklung vorangetrieben, wie zum Beispiel mit Panasonic und Denso.

Bis 2030 will man jährlich mehr als 5,5 Millionen elektrifizierte Autos verkaufen, darunter mehr als eine Million Null-Emissions-Fahrzeuge mit reinem Elektro- oder Brennstoffzellenantrieb. Eine Senkung der CO2-Emissionen der Toyota-Neufahrzeuge bis 2030 um mindestens 35 Prozent gegenüber 2010 soll dadurch erreicht werden. Und: Bis 2050 sollen die weltweiten Werke des Konzerns klimaneutral produzieren. Bis 2030 peilt das Unternehmen eine Minderung von 35 Prozent gegenüber 2013 an.

Der Artikel "Toyota: "Milestone 2030" als ehrgeiziges Zwischenziel" wurde in der Rubrik NEWS mit dem Keywords "Elektroauto, Hybrid-Fahrzeug" von "Andreas Reiners" am 12. Juni 2019 veröffentlicht.

auch in NEWS

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos