Allianz für autonomes Fahren

Autonomes Fahren ist bei den Autobauern ein wichtiges Thema. Dabei werden Allianzen geschlossen. BMW arbeitet jetzt mit IT-Dienstleister DXC Technology zusammen. Dadurch soll die autonome Fahrzeugentwicklung unterstützt und beschleunigt werden.

Allianz für autonomes Fahren
mid Groß-Gerau - BMW und DXC Technology schließen einen Vertrag, um die Entwicklung des autonomen Fahrens zu beschleunigen. DXC Technology


Autonomes Fahren ist bei den Autobauern ein wichtiges Thema. Dabei werden Allianzen geschlossen. BMW arbeitet jetzt mit IT-Dienstleister DXC Technology zusammen. Dadurch soll die autonome Fahrzeugentwicklung unterstützt und beschleunigt werden, heißt es.

Konkret bedeutet das: Mit der DXC-Lösung kann BMW Daten von Fahrzeugsensoren nicht in Tagen oder Wochen, sondern in Sekundenschnelle sammeln und verwalten. Das Ziel sind schnellere Entwicklungszyklen.

Ein Beispiel ist DXC Robotic Drive. Ingenieure arbeiten damit unabhängig von ihrem jeweils geografischen Standort und agil zusammen. Der Vorteil: Die Nutzung einer einzigen Plattform für Speicherung, Verarbeitung und KI-Training maximiert die Effizienz und senkt die Kosten.

Der Artikel "Allianz für autonomes Fahren" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Autonomes Fahren, Technik" von "Andreas Reiners" am 9. April 2019 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos