Renault

Allianz erweitert Fertigung leichter Nutzfahrzeuge in Frankreich

4Allianz erweitert Fertigung leichter Nutzfahrzeuge in Frankreich
Produktion im französischen Renault-Werk Maubeuge. Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault

Die französischen Renault-Werke Maubeuge und Sandouville werden zu zentralen Fertigungsstätten für leichte Nutzfahrzeuge der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi. Die Stärkung der Standorte erfolgt im Rahmen des Strategieplans ,,Alliance 2022". Allein in Maubeuge investieren die drei Unternehmen in den kommenden fünf Jahren 450 Millionen Euro. In Maubeuge wird die Renault-Gruppe die Fertigung der Kangoo Familie einschließlich der elektrischen Version Kangoo Z.E. ausbauen. Dazu werden 200 neue Mitarbeiter eingestellt. Zudem rollt im Werk ab Mitte nächsten Jahres der neue Nissan-Kompakttransporter NV250 vom Band.

Schließlich werden die Allianzpartner auch die Partnerschaft mit Daimler fortführen. Aktuell wird am Standort Maubeuge mit seinen rund 2200 Mitarbeitern der Hochdachkombi und Lieferwagen Mercedes-Benz Citan gefertigt, der mit dem Renault Kangoo nahezu baugleich ist.

Das Renault-Werk Sandouville in der Normandie wird zusätzlich zur bisherigen Produktion künftig einen Mitsubishi-Transporter auf Basis des Renault Trafic bauen. Das neue Modell ist für Australien und Neuseeland bestimmt. Derzeit fertigen in Sandouville rund 2000 Mitarbeiter den Renault Trafic und baugleiche Versionen für Fiat und Nissan. (ampnet/jri)

Der Artikel "Allianz erweitert Fertigung leichter Nutzfahrzeuge in Frankreich" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Renault, Nutzfahrzeuge, Nissan, Mitsubishi, Allianz" von "ampnet" am 9. November 2018 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos