Econic: Sicherheit im Großstadt-Getümmel

In einer Millionen-Metropole wie London gibt es im Straßenverkehr zahlreiche Herausforderungen. Das gilt auch und besonders für Baustellenfahrzeuge, die sich tagtäglich im Verkehr tümmeln. Dabei achten die Firmen inzwischen verstärkt auf den Schutz für gefährdete Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer und Fußgänger.

Econic: Sicherheit im Großstadt-Getümmel
mid Groß-Gerau - Rechtslenker: Der Econic bietet eine gute Sicht dank seiner tief gezogenen Panoramascheibe sowie der vollverglasten Beifahrer-Falttür. Daimler


In einer Millionen-Metropole wie London gibt es im Straßenverkehr zahlreiche Herausforderungen. Das gilt auch und besonders für Baustellenfahrzeuge, die sich tagtäglich im Verkehr tümmeln. Dabei achten die Firmen inzwischen verstärkt auf den Schutz für gefährdete Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer und Fußgänger. Bei John Moriarty, dem Chef der Firma Moriarty Haulage, hat das Priorität, weshalb er jüngst 15 Mercedes-Benz Econic für den Betontransport angeschafft hat. "Lkw fahren ist heute ein Hochleistungsjob, besonders in der Londoner Innenstadt. Hier vermittelt der Econic meinen Fahrern durch die gute Rundumsicht ein hohes Sicherheitsgefühl", sagte Moriarty.

In der Tat bietet der Econic eine gute Sicht dank seiner tief gezogenen Panoramascheibe sowie der vollverglasten Beifahrer-Falttür. Dies und die im Vergleich zu konventionellen Bau-Lkw tiefe Sitzposition sollen direkten Sichtkontakt zwischen Fahrer und Radfahrern oder Fußgängern ermöglichen - ein wichtiger Sicherheits-Vorteil. Und Sicherheit ist das entscheidende Kaufkriterium für einen Bau-Lkw mit Einsatz in London. Unternehmen, die dies berücksichtigen, werden mit dem CLOCS-Siegel (Construction Logistics and Community Safety) ausgezeichnet.

Der Artikel "Econic: Sicherheit im Großstadt-Getümmel" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Lkw, Sicherheit, Fußgänger" von "Andreas Reiners" am 2. November 2018 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos