Mercedes-Benz

B-Klasse erlebt in Köln ihr Debut als Taxi

B-Klasse erlebt in Köln ihr Debut als Taxi
Mercedes-Benz. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-Benz zeigt auf der Europäischen Taximesse (2. und 3. November 2018) in Köln insgesamt sieben Modellen für den Einsatz als Taxi. Im Mittelpunkt stehen die neue B-Klasse sowie die E-Klasse als Plug-in-Hybrid. Komplettiert wird der Messeauftritt mit der E-Klasse «Das Taxi» als Limousine und T-Modell, einer Langversion des Vito Tourer und einer V-Klasse Avantgarde.

Alle neuen Plug-in-Hybride von Mercedes-Benz verfügen wegen der auf 13,5 kWh größeren Nennkapazität der Batterie über eine rein elektrische, lokal emissionsfreie Reichweite von rund 50 km (NEFZ). Der in Köln gezeigte E 300 de ist mit 5,9 Sekunden von 0 bis 100 km/h kaum weniger dynamisch als der Benziner, emittiert im NEFZ-Zyklus dafür als Limousine nur 41 g CO2 pro Kilometer. Das entspricht 1,6 Liter Diesel auf 100 km. Im Verbund mit dem optionalen 60 Liter Tank sollten im Alltag über 1000 Kilometer zwischen Tankstopps zu schaffen sein. (ampnet/Sm)

Der Artikel "B-Klasse erlebt in Köln ihr Debut als Taxi" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Mercedes-Benz, B-Klasse, E-Klasse, Taxi, Köln" von "ampnet" am 2. November 2018 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

  • Mondeo-Update auch als Hybrid-Kombi

    Mondeo-Update auch als Hybrid-Kombi

    Ford hat den Mondeo aufgefrischt und schickt die neuen Mittelklasse-Modelle zum Brüsseler Autosalon. Unter anderem

  • Zuschuss für Abbiege-Helfer

    Zuschuss für Abbiege-Helfer

    Mit fünf Millionen Euro pro Jahr fördert das Bundesverkehrsministerium ab nächster Woche die freiwillige Nachrüstung

  • Viel Power im Schnee: Abt RS4+

    Viel Power im Schnee: Abt RS4+

    Das Pluszeichen macht's. Denn der von Abt Sportsline modifizierte Abt RS4+ bringt statt der serienmäßigen 450

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos