Sicherheit

MAN CitE: Ein City-Truck voller Ideen

Mit maßgeschneiderten Lösungen fährt MAN Truck & Bus bei der IAA Nutzfahrzeugmesse 2018 in Hannover vor. 'Simply Business' heißt das Motto der Spezialisten. Der Hersteller zeigt neben seinem vollelektrischen Verteiler-Lkw eTGM auch den eTGE, eine batterie-elektrische Variante des neuen MAN-Transporters. Highlight ist der MAN CitE, ein elektrisch angetriebener City-Truck.

MAN CitE: Ein City-Truck voller Ideen
mid Hannover - Weißer Riese: Der MAN CitE ist ein elektrisch angetriebener City-Truck. Den in nur 18 Monaten entwickelten 15-Tonner hat MAN kompromisslos für den innerstädtischen Verteilverkehr konzipiert. MAN


Mit maßgeschneiderten Lösungen fährt MAN Truck & Bus bei der IAA Nutzfahrzeugmesse 2018 in Hannover vor. "Simply Business" heißt das Motto der Spezialisten. Der Hersteller zeigt neben seinem vollelektrischen Verteiler-Lkw eTGM auch den eTGE, eine batterie-elektrische Variante des neuen MAN-Transporters.

Als einer der ersten Hersteller stellt MAN vollelektrische Lösungen für den gesamten Bereich der City-Logistik zwischen drei und 26 Tonnen vor. Das sei der wichtigste Einsatzbereich für elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge, heißt es. "Im urbanen Umfeld können die eTrucks ihre Stärken am besten ausspielen", sagt Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands der MAN Truck & Bus AG. Sie seien lokal emissionsfrei und tragen damit zur Verbesserung der Stadtluft bei. Außerdem sind sie sehr leise - so könnte künftig zum Beispiel eine Belieferung von Supermärkten nachts erfolgen. "Für uns steht fest: Die Zukunft des Waren- und Personenverkehrs in der Stadt ist elektrisch."

Highlight auf der Messe ist der MAN CitE, ein elektrisch angetriebener City-Truck, der laut Hersteller voller neuer Ideen und kreativer Lösungen steckt. Den in nur 18 Monaten entwickelten 15-Tonner hat MAN kompromisslos für den innerstädtischen Verteilverkehr konzipiert. Weil die Fahrer im städtischen Lieferverkehr bis zu 30 Mal am Tag ein- und aussteigen, habe der CitE eine ungewöhnlich niedrige Einstiegshöhe und besonders breite Türen, erklären die MAN-Techniker. Die Beifahrertür öffnet sich auf Knopfdruck. Im ergonomisch perfektionierten Cockpit hat der Fahrer durch seine niedrige Sitzposition und große Seitenfenster eine hervorragende Rundumsicht.

Der CitE nutzt zudem ein 360-Grad-Kamerasystem, um größtmögliche Sicherheit zu bieten. Angetrieben wird der CitE rein elektrisch. Die Reichweite gibt MAN mit 100 Kilometer an, was für den Stadtverkehr ausreichend wäre.. "Der CitE ist mehr als ein Fahrzeugkonzept. Er ist unsere Antwort auf die Anforderungen des Gütertransports in der Stadt", sagt Joachim Drees.

Der Artikel "MAN CitE: Ein City-Truck voller Ideen" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Lkw, Sicherheit, Elektromobilität, Umwelt, Messe" von "Ralf Loweg" am 19. September 2018 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

  • Herbst birgt Unfall-Gefahren

    Herbst birgt Unfall-Gefahren

    Der TÜV warnt vor rutschigem Untergrund und schlechter Sicht. Denn der Herbst hat seine Tücken auf der Straße.

  • Die Sendung mit der Maut

    Die Sendung mit der Maut

    Mit der Maut ist es so eine Sache. Schlimm wird es, wenn anstelle der Einnahmen plötzlich die Ausgaben sprudeln. So

  • Mehr Licht für mehr Sicherheit

    Mehr Licht für mehr Sicherheit

    31.000 Fußgänger und knapp 80.000 Radfahrer wurden im Jahr 2017 bei einem Verkehrsunfall verletzt, viele davon im

  • Skoda zeigt seinen neuesten Wurf

    Skoda zeigt seinen neuesten Wurf

    Skoda gibt einen ersten Blick auf ein neues Kompaktmodell frei, das Ende 2018 Premiere feiern wird. Der Fünftürer

Anzeige

Videos