Digitalisierung

FlixBus setzt auf Google Pay

IT-Gigant Google mischt seit einiger Zeit auch bei den Bezahldiensten mit. Und das Angebot kommt offenbar gut an. Denn jetzt hat FlixBus als erster europäischer Fernbus-Anbieter Google Pay in seine Android App integriert.

FlixBus setzt auf Google Pay
mid Groß-Gerau - FlixBus setzt auf das neue Bezahlsystem Google Pay. FlixBus


IT-Gigant Google mischt seit einiger Zeit auch bei den Bezahldiensten mit. Und das Angebot kommt offenbar gut an. Denn jetzt hat FlixBus als erster europäischer Fernbus-Anbieter Google Pay in seine Android App integriert. Das heißt: Die Reisenden können jetzt ihre digitale Brieftasche nutzen, um Tickets noch schneller und zuverlässiger zu kaufen.

Google Pay ist ein E-Commerce Bezahlsystem, mit dem Transaktionen in Apps und auf Webseiten getätigt werden können. Die Nutzer der FlixBus-App können beim Bezahlvorgang ab sofort den "Zahlen mit Google Pay" - Button anwählen und ihr Ticket mit wenigen Klicks kaufen - sobald die Zahlungsdaten in ihrem Google Account hinterlegt sind.

"Wir freuen uns, unseren Fahrgästen die bestmögliche Reise-Erfahrung bieten zu können, indem wir innovative neue Features in unsere App integrieren", sagt Daniel Krauss, Mitgründer und CIO FlixMobility. Mit Google Pay können Fahrgäste jetzt die schnellste und günstigste Verbindung mit dem FlixBus in der App buchen. "Dabei legen wir großen Wert auf die Datensicherheit unserer Nutzer. Dank einer Zwei-Faktor-Autorisierung wird die Identität der Reisenden vor der Bezahlung zuverlässig bestätigt", so Daniel Krauss.

In den vergangenen Jahren wurde das Reiseerlebnis bei FlixBus regelmäßig um zusätzliche Features erweitert, die Fahrgästen neue und bequeme Möglichkeiten bieten, ihren persönlichen Trip zu planen. So können Reisende mit Hilfe von Google Assistant zunächst Informationen zu Abfahrtszeiten und aktuellen Preisen erfragen, sich die gewünschte Verbindung aussuchen und abschließend intuitiv per Sprachbefehl buchen.

Anwender von Amazons Cloud-basiertem Sprachdienst Alexa nutzen den eigens entwickelten FlixBus-Skill, um Informationen zu ihrer bevorzugten Reiseroute einzuholen. Durch die Integration der FlixBusse in Google Maps sehen Fahrgäste außerdem die schnellsten Verbindungen für die gewünschte Reise auf einen Blick und können ihre Tickets dank des Direktlinks zum Shop direkt kaufen - und mit der Bezahlung über Google Pay sei dies nun noch leichter, heißt es.

Der Artikel "FlixBus setzt auf Google Pay" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "Bus, Digitalisierung, Verbraucher, Service" von "Ralf Loweg" am 5. Juli 2018 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos