News

Kleinere Reparaturen am Transporter selbst ausführen und sparen

Kleinere Reparaturen am Transporter selbst ausführen und sparen
Bild: Opel

Muss der Transporter in die Werkstatt, bekommt der Besitzer nach Abschluss der Reparatur fast immer eine stolze Rechnung präsentiert. Kosten für Ersatzteile, Hilfsstoffe und Lohn für die Arbeitsstunden summieren sich. Wer technisches Verständnis und geschickte Hände hat, kann jedoch einige Reparaturen in Eigenregie erledigen und auf diese Weise manchen Euro sparen.

Sicherheit hat oberste Priorität

Bevor Sie nun kurz entschlossen zum Werkzeug greifen, ist eine selbstkritische Einschätzung erforderlich. Welche Reparaturen im Do-it-yourself-Verfahren erledigt werden, hängt stark von Ihren Erfahrungen und Ihren individuellen Voraussetzungen ab. Die Reparatur bestimmter Fahrzeugteile sollten jedoch in jedem Falle den Fachleuten in der Werkstatt vorbehalten sein. Dazu gehören beispielsweise Arbeiten am Motor, an der Steuerungstechnik und an sicherheitsrelevanten Komponenten, wie die Bremsanlage. Sollten Sie nach der Reparatur einen Unfall haben, müssen Sie damit rechnen, dass die Versicherung überprüft, welche Reparaturen es im Vorfeld gab und wer diese ausgeführt hat. Die Haftpflichtversicherung wird den Schaden am Fahrzeug des Unfallgegners in jedem Falle übernehmen - ob Ihre Kaskoversicherung einspringt, falls der Reparaturversuch als Unfallursache in Frage kommt, ist nicht sicher.

Selbsthilfewerkstätten oder Selbstreparaturhallen nutzen

Für Hobbyschrauber bleiben dennoch genug Betätigungsfelder. Eine defekte Leuchte oder Sicherung auszutauschen, einen Ölwechsel vorzunehmen, den Auspuff zu tauschen oder kleine Blechschäden auszubessern, dürfte kein Problem sein, wenn man Spaß an solchen Arbeiten hat und die Zeit aufbringen kann. Bestimmte Arbeiten lassen sich auf dem Parkplatz vor dem Haus oder in der heimischen Garage jedoch nicht oder nur mit großer Mühe erledigen. Dann bietet sich die Nutzung einer Selbsthilfewerkstatt an, die es fast überall gibt. Dort können Sie eine Hebebühne nutzen und Spezialwerkzeuge ausleihen. Die Preise sind in der Regel moderat.

Wo gibt es Ersatzteile zu günstigen Preisen?

Wenn Sie Ihren Transporter oder PKW selbst reparieren, sparen Sie nicht nur den Lohn für die fremde Arbeitsleistung, sondern haben auch bei der Beschaffung von Ersatzteilen ein deutliches Sparpotential. Im Internet gibt es eine ganze Reihe von Online-Shops, wie zum Beispiel Partsbit, die hochwertige Ersatzteile anbieten. Die Preise für die Ersatzteile aller Art liegen deutlich unter denen, die Ihnen eine Werkstatt berechnen müsste. Die Auswahl ist unkompliziert. Sie geben die Daten Ihres Fahrzeugs in eine Maske ein, um sicherzugehen, dass die Fahrzeugteile zu Ihrem Transporter-Typ passen. Alternativ ist die Eingabe der Typ-Schlüssel-Nummer (KBA-Nummer) möglich, die Sie in Ihren Fahrzeugpapieren finden. Eine Auflistung der wichtigsten Teile, die beispielsweise zur Elektrik oder zur Auspuffanlage gehören, hilft das gewünschte Teil zu finden.

Der Artikel "Kleinere Reparaturen am Transporter selbst ausführen und sparen" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "" von "Redaktion" am 7. März 2018 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos