Autonomes Fahren

Automatisiertes Fahren: Lkw-Kolonne im Praxistest

Zahlreiche Forschungsprojekte arbeiten daran, den Straßenverkehr effizienter und sicherer zu machen. Der Bund hat jetzt für ein gemeinsames Projekt des Logistik-Unternehmens DB Schenker, des Lkw-Herstellers MAN und der Hochschule Fresenius rund zwei Millionen Euro Fördergelder bewilligt.

Automatisiertes Fahren: Lkw-Kolonne im Praxistest
mid Groß-Gerau - Ab Frühjahr 2018 sollen Hightech-Lkw auf der A9 zwischen Nürnberg und München das vernetzte Kolonnenfahren erproben. MAN


Zahlreiche Forschungsprojekte arbeiten daran, den Straßenverkehr effizienter und sicherer zu machen. Der Bund hat jetzt für ein gemeinsames Projekt des Logistik-Unternehmens DB Schenker, des Lkw-Herstellers MAN und der Hochschule Fresenius rund zwei Millionen Euro Fördergelder bewilligt.

Bei dem sogenannten "Platooning-Projekt", das für 20 Monate von Juni 2017 bis Januar 2019 gefördert wird, sollen ab Frühjahr 2018 auf dem Digitalen Testfeld Autobahn A9 Hightech-Trucks erproben, wie das automatisierte Fahren in Lkw-Kolonnen im regulären Straßenverkehr funktioniert.

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur erklärt: "Das automatisierte und vernetzte Fahren ist schon bald Realität. Mit dem Projekt Lkw-Platooning kommt die Technologie vom Labor auf die Straße. Die Hightech-Trucks halten sicheren Abstand und kommunizieren miteinander. Der Verkehr fließt flüssiger und sicherer, die Kapazität auf unseren Straßen und der Komfort in der Kabine steigen. Fahrer und Umwelt werden dadurch entlastet."

DB Schenker wird das Projekt koordinieren und die Testfahrten auf dem Digitalen Testfeld Autobahn der A9 zwischen den Niederlassungen München und Nürnberg durchführen. MAN baut dazu die "intelligenten" Lkw. Die Hochschule Fresenius erforscht die Auswirkungen der neuen Technologie auf die Fahrer im Platoon. Schwerpunkte liegen dabei auf der neurophysiologischen und psychosozialen Ebene. "Unsere Erkenntnisse aus der Untersuchung der Effekte an der Mensch-Maschine-Schnittstelle fließen unmittelbar zurück in die Technologieentwicklung und Gestaltung der Arbeitsbedingungen", sagt Professor Dr. Christian T. Haas, Leiter des Institutes für komplexe Gesundheitsforschung an der Hochschule.

Zu Beginn fahren die Lkw im Alltagstest ohne Ladung. Im Laufe des Jahres 2018 stehen bis zu drei Fahrten täglich mit beladenen Lkw auf dem Programm.

Der Artikel "Automatisiertes Fahren: Lkw-Kolonne im Praxistest" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Lkw, Autonomes Fahren, Autobahn" von "Mirko Stepan" am 10. Juli 2017 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos