Auto

Überraschungs-Ei für die Polizei

Härtetest für den Renault Twizy: Der Elektro-Stadtflitzer ist jetzt bei der Polizei Wuppertal im Einsatz und soll seine Alltagstauglichkeit bei den Ordnungshütern unter Beweis stellen.

Überraschungs-Ei für die Polizei
mid Groß-Gerau - Klein, aber oho: Die Polizei Wuppertal fährt neuerdings auch mit einem Renault Twizy auf Streife. Polizei Wuppertal

Härtetest für den Renault Twizy: Der Elektro-Stadtflitzer ist jetzt bei der Polizei Wuppertal im Einsatz und soll seine Alltagstauglichkeit bei den Ordnungshütern unter Beweis stellen. Unterwegs ist Deutschlands kleinster Streifenwagen in Vohwinkel, Barmen und Elberfeld. Im Bergischen Städtedreieck sorge der Kleine bereits für Aufsehen, teilt die Polizei Wuppertal mit, die das zweisitzige Elektroauto bis Mai 2017 testet.

Der Twizy nutzt einen 13 Kilowatt starken Elektromotor. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 80 km/h. Zur Standardausstattung zählen ein Fahrerairbag, ein 4-Punkt-Sicherheitsgurt, eine integrierte Kopfstütze, Scheibenbremsen, eine Handbremse, eine codierte elektronische Wegfahrsperre und ein manuell zu aktivierender Geräuschsimulator. Nur auf Blaulicht müssen die Twizy-Nutzer des Bezirksdienstes verzichten. Dafür dürfen sie den Hingucker im Polizei-Fuhrpark bewegen.

Der Artikel "Überraschungs-Ei für die Polizei" wurde in der Rubrik NFZ & FUHRPARK mit dem Keywords "Auto, Alternativer Antrieb, Elektroauto, Polizei" von "Mirko Stepan" am 15. März 2017 veröffentlicht.

auch in NFZ & FUHRPARK

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos