Renault-Nissan-Allianz

Renault-Nissan-Allianz schafft neue Geschäftseinheit

Renault-Nissan-Allianz schafft neue Geschäftseinheit
Ashwani Gupta. Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault

Renault-Nissan Allianz bündelt die Entwicklung und Fertigung von leichten Nutzfahrzeugen in der neuen Geschäftseinheit LCV Business Unit. Ziel ist es, Synergieeffekte in den Bereichen Technologie, Entwicklung und Produktion besser zu nutzen und damit den Absatz zu forcieren sowie die Marktführerschaft in den Kernmärkten auszubauen. Geleitet wird die Geschäftssparte ab 1. April 2017 von Ashwani Gupta. Er berichtet an Allianz-Chef Carlos Ghosn.

Renault und Nissan haben in den vergangenen Jahren bei Transportern und leichten Nutzfahrzeugen bereits eine gemeinsame Fertigung aufgebaut. So basiert der Transporter Nissan NV 300 auf dem Renault Trafic, der Nissan NV 400 auf dem Renault Master und der Pick-up Renault Alaskan auf dem Nissan Navara. Die Business Unit wird außerdem für SUV-Modelle mit Leiterrahmen-Chassis zuständig sein, wie etwa den Nissan Patrol. (ampnet/jri)

Der Artikel "Renault-Nissan-Allianz schafft neue Geschäftseinheit" wurde in der Rubrik AKTUELLES mit dem Keywords "LCV, Renault-Nissan-Allianz, leichte Nutzfahrzeuge" von "ampnet" am 14. März 2017 veröffentlicht.

auch in AKTUELLES

  • Camping XL: Ford streckt den Nugget

    Camping XL: Ford streckt den Nugget

    Jeder Extra-Zentimeter bedeutet in einem Campingbus mehr Platz und Komfort. Auf der CMT 2018 in Stuttgart (13. bis

  • Das ewige Drohnen-Lied

    Das ewige Drohnen-Lied

    Keine Frage, mit Drohnen lässt sich die Welt aus bislang verschlossenen Winkeln betrachten. Oder besser gesagt

Weitere Meldungen

Anzeige

Videos