Brennstoffzelle wandert vom Auto ins Rechenzentrum

30 Prozent kleiner, 40 Prozent leistungsfähiger und mit Abmessungen, die die Unterbringung im Motorraum von Fahrzeugen erlauben - das sind Kernwerte der Brennstoffzellen-Systeme, wie sie Daimler bei der IAA dieses Jahr in Frankfurt im Mercedes-Benz GLC F-Cell vorstellte. Diese Eigenschaften fördern auch den Einsatz von Brennstoffzellen außerhalb des Automobils. Daimler entwickelt solch stationäre Anwendungen der Wasserstoff-Technologie im Rahmen einer internationalen Partnerschaft. Ziel eines ersten Projektes ist die Versorgung eines Rechenzentrums mit Energie, die ohne Emissionen, nachhaltig, kostengünstig und zuverlässig für den Dauer- und Notbetrieb erzeugt wird.

Auch in NEWS

Weitere Meldungen

  • DHL schaut durch die grüne Brille

    DHL schaut durch die grüne Brille

    Das Logistik-Unternehmen DHL hat eine Studie zu umweltfreundlichem Transport veröffentlicht. Titel: "Nachhaltige

  • Helden-Schulung beim ADAC

    Helden-Schulung beim ADAC

    Niemand muss den Helden spielen, wenn er sein eigenes Leben dadurch gefährdet. Doch Held des Straßenverkehrs kann

Anzeige

Videos